Helix oder Tragus - was ist schmerzhafter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Helix: kaum schmerzen, eher ein kurzes ziehen, wurde aber leider geschossen, daher 3 Jahre abheilzeit. Hat immer wieder gezickt, jetzt gibt es endlich Ruhe. Verhält sich gerade wie meine Lobes, ich kann dran ziehen/drücken,...nur wechseln kann ich atm nicht, weil ich dazu mein Ohr "umdrehen" muss und dann mein Rook (ist frisch) schmerzt ^^ aber das ist sonst kein Problem, liegt halt am Rook

Tragus: vor ca. einem Jahr gestochen, tat etwas mehr weh als mein Helix, liegt aber daran, dass ich einen recht dicken/dichten Tragus-Knorpel habe. Dicker jedenfalls als der am Helix ^^ . Hat die normale Abheilzeit gebraucht, also ca. 6 Monate. Allerdings hatte ich dann Wildfleisch drann, das ist aber mit Teebaumöl wieder weg gegangen. Verhält sich nun, eben so wie das Helix, total normal, kann alles damit machen. Kopfhörer (in-ears) gingen glaub nach 3 Monaten, bin mir aber nicht mehr ganz sicher, ist ja schon etwas her.

Das sind aber subjektive Schmerzempfinden, was bei dir mehr weh tut, kann dir keiner sagen :) das musst du selbst entdecken, wenn du dir beides stechen lässt :) Am Ohr betäuben ist schwer, ne Spritze bringt nichts (ein Pieks um einen Pieks nicht zu spüren?!) und Eisspray ist (bei allen Piercings) sehr ungeeignet. Sonst gibt es noch Emla-salbe, aber die musst du eine bestimmte Zeit vorher auftragen und soll (ich kenn sie nicht) eher oberflächlich bzw. zur Beruhigung wirken, manche sagen aber auch, sie hätten dadurch gar nichts gespürt. Aber wirklich notwendig ist es mMn nicht, der Pieks dauert nicht lange, das schafft man auch so ;) Auf jeden Fall vorher mit Piercer abklären, wenn du was draufschmierst. ;)

Hi also mit den In-Ear Kopfhörer hatte ich auch keine probleme beim Tragus, konne es sogar 3 Tage später schon wieder tragen und auch nächste tag drauf schlafen, muss auch dazu sagen war abends beim piercer

@Josiyy

naja, so gut ist das aber auch nicht, da ist ja Dreck drannen ;) und nach 3 Tagen ist es noch ne offene Wunde.

hm drauf schlafen konnte ich nicht gleich, leider. Aber naja, das ist es mir wert :) konnte ich aber auch beim Helix nicht, wobei das kein Wunder war, wurde ja geschossen :(

Danke für die Antwort :-) Wie lange hattest du mit dem Wildfleisch zu kämpfen? Hatte damals mit meinem Nasenpiercing auch lange Probleme und hab ein wenig Angst vor Entzündungen. Wieso ist denn Eisspray ungeeigent? Ich hatte vor Monaten mal in meinem Piercingstudio gefragt wie das aussieht mit Betäubungen am Ohr und ich meine, mein Piercer hat damals von Eisspray gesprochen, bin mir aber nicht mehr ganz sicher.

@dragasestra

hm schwer zu sagen, es kam und ging, bis es dann weg blieb. Ich würd mal sagen auf insgesamt 2 Monate.

Eisspray ist nicht für Piercings gemacht und hat darum auch viele Nachteile: Es ist nicht für offene Wunden geeignet (steht in der PAckungsbeilage), kann vereisungen hervorrufen (in Verbindung mit frischem Piercing nicht angenehm) und das Gewebe verhärtet sich. Somit ist es schwerer zu Piercen.

Vielleicht meinte er Emla-Salbe? Frag da einfach nochmal nach :)

Mein Tragus war sehr schmerzhaft, wurde aber auch leider von einem schlechten Piercer gestochen. Fühlte sich an, als ob mein Ohr platzen würde..

Meinen Helix habe ich mir in einem anderen Studio stechen lassen und da habe ich nicht mal die Nadel gemerkt:)

Also ich kann nur sagen Helix fand ich unangenehmer...Also keine Schmerzen sondern einfach unangenehm ist komisch zu erklärn, kann aber auch daran liegen weil ichs mir (das Helix) selbst gestochen habe...Den Tragus hab ich seit knapp 7-8 Monate und habe immernoch probleme mit und Helix seit einer woche und es ist alles in Ordnung also mehr kann ich nicht sagen ;-P

Hoffe ich konnte dir helfen ;-) LG

Was heißt denn Probleme? Ist es seit so langer Zeit entzündet? :o Hab echt Schiss, dass die sich bei mir auch entzünden werden, ich bin da leider oft etwas anfällig für.

@dragasestra

es schmerzt ein bisschen, der Stab MUSS länger sein und wildfleisch was mal weg geht mal wiederkommt bei mir ist es so hab ich ein Bioflexstab drinnen, dann ist alles gut und immer wenn ich es wechsel fängt es wieder leicht an zu bluten also noch nicht ganz verheilt...Also Entzündet ist es denk ich nicht, es sifft nicht oder so es ist bei mir nach 8 Montaten immernoch nicht verheilt.. Das kann aber bei jedem piercing passieren..

Jeder hat ein anderes Schmerzempfinden. Ich persönlich finde, dass das Piercing stechen nicht zu der Kategorie Schmerz gehoert. Ich habe nur ein Helix, und kann dir sagen, dass der Stich etwas unangenehm ist, aber verheilen tut es schnell und geht, wenn man es gut pflegt.

Das Ohr wird beim piercen nicht betäubt. Ich hab das stechen meines Helix ueberhaupt gar nicht gespuehrt, dahingegen andere Piercings umso mehr. Das ist bei jedem verschieden.

Was möchtest Du wissen?