Helix - wie war das bei euch nach dem ersten Schmuckwechsel?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also kann gut sein das es Wildfleisch oder ein Blutbläschen ist. Habe bisher nie eins gehabt (bei 17 Piercings und davon 11 am Ohr ein Wunder). So viel ich weiß kann man es mit Teebaumöl behandeln. Aber ich würde mich eher erst zum Piercer wenden was diese sagt.

Hoffe es geht bald wieder weg :)

Danke schon mal! Wildfleisch dürfte es nicht sein, danach hatte ich sie am Sa gefragt. Naja, ich schau mal, wie‘s wird 😉

Also bei mir war das so das mein piercer mir zu früh Ringe eingesetzt hat... das ist dann auch dick geworden. Dann kam wildfleisch und ne fette Entzündung... hatte dann erstmal wieder labrets rein gemacht in der hoffnung das es weg geht aber es war leider nicht so.. habe sie schlussendlich rausgenommen 😅

muss aber nicht bei jedem so sein kann auch sein das es jz einfach erstmal so ist weil es "neuer" ist.. als ich meinen ersten helix gewechselt habe (hab da n Hufeisen rein gemacht) hat es aber auch die ersten Tage weh getan.. warte einfach ein bisschen ab wenn es nicht besser wird geht aufjedenfall wieder zu deinem piercer!

Wenn tyrosur nicht klappt probiere mundisal oder kamillenteebeutel

es ist normal dass das Ohrloch nach dem Wechsel gereizt ist

Was möchtest Du wissen?