Heilt die Zeit alle Wunden?

5 Antworten

Das ist bestimmt etwas dran. Schlimme Ereignisse verschwinden z.B. ganz allmählich im Laufe, oft von Jahren, so daß sie einem nicht mehr so schlimm erscheinen. Oder der Tod eines geliebten Menschen: zunächst ist man der Verzweiflung nahe und denkt, es geht nicht weiter, dann fängt man allmählich an, das zu verarbeiten, und nach Jahren kann man dann besser damit umgehen.

Hätte da auch einen Spruch: Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird,ist es nicht das Ende.

Nein, alle Wunden bestimmt nicht. Menschen, die einem sehr nahe standen, vergisst man auch nach Jahrzehnten nicht. Der Schmerz wird nur etwas erträglicher....LG

Ich nutze den Satz zwar auch, aber ein wenig erweitert. "Die Zeit heilt alle Wunden, aber es bleiben häufig Narben zurueck."

Denn das ist es, was meiner Meinung nach richtig ist. Klar heilen die Wunden an sich, aber es bleibt bei vielen Wunden halt etwas zurueck.

also ich denke schon das zeit hilft über etwas hin weg zu kommen weil man sich mit der zeit einfach an eine sache gewöhnt und man sich damit zurecht finden muss klar darf man davon nicht weg rennen oder so ....

Was möchtest Du wissen?