Heilpraktiker fernstudium ILS?

1 Antwort

Das ist im Prinzip Quatsch, da Heilpraktiker keine Ausbildung oder Studium zwingend voraussetzt. Ein Heilpraktiker muss eine Prüfung bestehen, die Art der Vorbereitung bleibt jedem selbst überlassen, man kann sich auch selber das nötige aneignen. Auch die Prüfung ist nicht einheitlich geregelt, diese kann daher relativ einfach bis relativ komplex sein.

Hallo :)

Danke für Ihre Antwort.

da ich leider keine Vorkenntnisse habe, wäre ein Institut vielleicht keine schlechte Option. Ich will ja im Endeffekt die Prüfung bestehen und gut informiert sein.

haben sie den Heilpraktiker , Rollerfreak ?

@Kariinnooss

Nein, den habe ich schon rein aus Altersgründen nicht, man muss dafür mindestens 25 Jahre alt sein und das bin ich noch nicht😃. Ich habe aber eine medizinische Qualifikation und da informiert man sich in der Regel zumindest grundlegend über seine "Kollegen", falls man mal auf sie trifft. Die Heilpraktiker Prüfung findet in der Regel beim Gesundheitsamt statt, dort kann man sich auch erkundigen, was man so können muss, das ist wie gesagt nicht einheitlich geregelt. Das Heilpraktikergesetz ist auch schon sehr alt, von 1939, also mitten aus dem zweiten Weltkrieg. Da man sich nicht die Mühe gemacht hat genaue Ausbildungs- und Prüfungsvorgaben zu erlassen und eben Krieg war ist davon auszugehen, das man ganz schnell eine Person schaffen wollte um Kriegsverletzte zu behandeln weil es nicht genügend Ärzte gab und anderes Personal noch nicht den Stand von heute hatte. Außerdem wäre es natürlich irrsinnig, im Krieg sofort benötigtes Personal erst jahrelang ausbilden zu lassen.

Was möchtest Du wissen?