Heftiges Rumoren im Bauch - was nun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde Dir, wie bereits unten schon geschrieben, ebenfalls raten einen Heilpraktiker oder Arzt aufzusuchen. Tatsächlich würde ich eher zu einem Heilpraktiker gehen, der optimalerweise spezialisiert ist auf den Magen-Darm-Bereich. Dieser wird dann eine umfangreiche Stuhluntersuchung machen. Deine Beschwerden können sehr viele Ursachen haben, wie unten schon erwähnt eine Laktose-/Fruktose-/Sorbit-/Gluten- Intoleranz, Morbus Crohn, Colitis, Ulcerosa, es kann aber auch sein, dass Deine Darmflora im Ungleichgewicht ist (z.B. Clostridien erhöht oder Laktobazillen erniedrigt sind) und Unterstützung braucht. Ebenso kann es an einer falschen Ernährung liegen oder an der Leber/Galle, Magen oder Bauchspeicheldrüse, die nicht ausreichend Verdauungssäfte produzieren. Eine Stuhluntersuchung würde genau anzeigen, was wo fehlt, damit man das genau behandeln kann. Daher -> Heilpraktiker/ Arzt. Und: Fenchel-/Anis-/Kümmel-Tee kann super wirken bei solchen Beschwerden, kann aber auch das Gegenteil bewirken, daher nicht zuviel davon. Liebe Grüße und gute Besserung

genau das gleiche habe ich auch aber seit zwei Monaten mach dir mal kein kopf lass dich testen auf laktose und fructose ist ja nix dabei das mal untersuchen zulassen hab gestern und heute jeweils die tests gemacht bei laktose sah es nicht so gut aus aber kopf hoch lass einfach nachgucken

ja hab das auch schon seit wochen hab heute ein laktoseintoleranztest gemacht so wie es ausschaut hab ich laktoseintoleranz lass dich einfach mal testen ist ja nix dabei so etwas kontrollieren zulassen viel glück

Wenn dazu noch Blähungen und Durchfall kommen, kann Laktose-Intoleranz eine (von sehr vielen) Ursache sein.

Für dein Rumoren im Bauch kann es wirklich viele Gründe geben! Wenn Hausmittel wie Fencheltee (gut ist auch eine Mischung Anis und Kümmel) nicht helfen, würde ich das schon mal abklären lassen. Es kann sich wirklich um eine Laktose-Intoleranz handeln wie weiter unten gesagt wurde (auch probeweise mal Milchprodukte weg lassen), aber auch eine Fruktose-Intoleranz, es kann ein Reizdarm sein (hätte auch mit Stress zu tun) und noch so einiges mehr. Immer, wenn Hausmittel nichts bringen, sollte man besser zur Abklärung zum Arzt. lg

Was möchtest Du wissen?