Gibt es Hausmittel gegen Migräne?

5 Antworten

Hallo ihr Lieben,

ich habe da auch noch ein natürliches (Haus-)Mittel zu ergänzen - Sauerkirschen. Die roten Farbstoffe (Anthozyane) wirken ähnlich wie aspirin.
Ich nehme tatsächlich inzwischen bei sich anbahnender Migräne zwei esslöffel eines Sauerkirschkonzentrates, pur oder mit etwas Wasser verdünnt. Das ist von Cherryplus, einer deutschen Firma. Die Produkte basieren auf der Montmorency Sauerkirsche und sind alle zu 100 % natürlich. Kann ich wirklich nur jedem empfehlen :)

Kopfschmerzen können durch verschiedenen Ursachen hervorgerufen werden, die bei jedem unterschiedlich sind. Bei einigen ist es die Wetterfühligkeit die auch bis zur Migräne führen kann oder es kann an der Nahrung liegen z.b Tomaten die mit Pestiziden belastet sind oder Käse der die Blutbahn sehr stark verengt, so das das Blut den Sauerstoff nicht mehr Transportieren kann.

Hilfreich ist dabei den Blutkreislauf in Bewegung zu bringen, dies kann man durch viel trinken bewirken. Koffeein z.b. Kaffee mit zitrone hilft. Mehr hilfreiche Tipps findest du hier: Kopfschmerzen natürlich behandeln‎

Ja Hausmittel sind wirksame Maßnahmen und können die Dauer der Symptome verkürzen, ausserdem sie sind günstig und haben so gut wie keine Nebenwirkungen.

Ich hoffe das funktioniert. Vielen Dank für deine Kommentar, das finde ich wirklich super. Großes Lob!

na nichts gegen Hausmittel, - wem´s hilft !

Mir hat noch keines gegen meine massiven Migräneattacken geholfen. Ob Kirschsaft, Coffein, Tomaten mit Salz, Essig mit Honig..........und was es sonst noch so alles für Mittelchen gibt.

Ich für mich habe mein Mittel zur Bekämpfung meiner Migräne seit 3 Monaten gefunden. Kein Hausmittel, aber auch nicht gesundheitsgefährdend, da es ein rein pflanzliches Mittel ist, ein sogenanntes Phytopharmaka, ganz ohne Nebenwirkungen.

Migrolon ist ein sehr gut verträgliches Komplexmittel gegen Migräne, Spannungs und Cluster-Kopfschmerzen.

Es hilft sogar bei psychogenen Reaktionen, bei Angstzuständen und bei Panikattacken.

Hört sich jetzt an wie ein Wundermittel, ist es aber nicht. Durch die Zusammensetzung der verschiedenen, extrahierten Pflanzenbestandteile, ist Migrolon recht breit aufgestellt.

Es ist entzündungshemmend, es entspannt den ganzen Körper und beruhigt den Geist.

Ich habe meine Migräneattacken halbieren können und die Intensität der Schmerzen fällt deutlich schwächer aus als ohne Migrolon.

Ich brauche nun keine Triptane mehr und habe somit auch mit den grauenvollen Nebenwirkungen nichts mehr mit am Hut ! - und das ist für mich ein voller Erfolg.

Eine sehr gute und gesunde Alternative zu der Chemie und ein wirklich empfehlenswertes Produkt.

Könnt ja mal Nachlesen: http://migrolon.com/warum-migrolon http://migrolon.com/warum-migrolon/wirkungsweise

Ich wünsche allen Betroffenen Migränikern schmerzfreie Tage und weniger Attacken.

LG. Klaus

Ich habe oft und lange sehr starke Migräne. Vor kurzem habe ich einen super Tipp bekommen dies zu Behandeln und zwar mit der "Natur". 1 Beutel Pfefferminztee und 2 Beutel Kamillentee auf 1 Liter Wasser, alles gut ziehen lassen (der Tee wird dan dunkel wenn er richtig durchgezogen ist) . Morgens 500ml (warm) aufeinmal trinken und abends die restlichen 500ml trinken. diese Prozedur 10 Tage lang. Der Kopfschmerz ist meist auf zeit weg. Sollte er wiederkommen wieder 10 Tage. Ich habe es ausprobiert und war echt erstaunt! viel glück =)

ich hatte auch immer wieder Migräne (mit Erbrechen, Lichtempfindlichkeit, Aura...) und mir ist von bekannten gesagt worden, dass das wichtigste ist diese "abzufangen" bevor sie erst richtig entsteht (also wenn du so eine spannung im kopf spürst).. seither trinke ich immer PFEFFERMINZTEE (kühlende wirkung) und COLA (koffein), wenn ich merke, dass ich migräne bekomme.. und es hilft mir wirklich!! versuchs mal bin zwar seit einem halben jahr in homöopathischer Behandlung, bekommen jedoch trotzdem (aber viel viel seltener) noch weniger schlimme anfälle als früher :) also wann immer ich was spüre --> PFEFFERMINZTEE UND COLA

Migräne mit Aura hört es irgendwann auf?

Ich hab seid ich ungefähr 13-14 bin Migräne mit Aura. Ich hab 3 verschiedene Auren... die eine tritt alle 1-2 manchmal alle 1-3 Monate auf,

Bei der ist 15 Minuten lang alles in meinem Umfeld selbst ich Riesen groß und ich kann überhaupt nicht mehr richtig sehen und mir ist Mega schwindelig. Danach fühle ich mich Mega ekelhaft.

Die zweite ist ein Gefühl von Persönlichkeitsverlust. Mir wird schlecht und enorm schwindelig ich kann die Umwelt kaum noch wahr nehmen und dass hält meistens so 5-10 Minuten an je nachdem wie schnell ich mich beruhige.

Und dann die schlimmste von allen ist die große Aura die ich meistens 1 mal im Jahr habe, zum Glück hatte ich die seid fast 2 Jahren nicht mehr. Da sehe ich auf einem Auge erst so flackernte Flecken und wie ein Kreis der immer größer wird danach sehe ich kaum noch was, die geht meistens so eine halbe Stunde aber ganz weg ist sie meistens nach 1 Stunde erst, die Migräne bleibt meistens bis ich eine Taplette genommen habe und dass komische Gefühl geht meistens abends erst weg.Wenn ich wieder normal sehen kann schlafen manchmal meine Körper teile über dem Bauch ein und danach bekomme ich starke Migräne‘.....

ich hasse es so sehr und es macht mir so Angst .... vorallem dieses wenn ich einfach so nachts aufwache und alles größer sehe und für 15 Minuten eigendlich nur liegen kann und nichts machen kann außer fast zu heulen...

Ich war schon 10 mal mindestens deswegen beim Arzt oder im Krankenhaus es ändert sich nichts und wirklich mehr sagen außer es ist Migräne mit Aura können Sie mir auch nicht...

Ich hab mal gehört es soll Yoga helfen, ich habe einfach Immer Angst davor, vorallem bei dem größer seh Anfall fühle ich mich 1 Woche ungefähr oder 2 Wochen davor immer schon nachts etwas komisch ... was kann ich machen ich bin etwas verzweifelt was dass angeht .....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?