Hatte jemand von euch Infusionen bekommen weil das Ungeborene zu klein ist?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe noch nie gehört das es Infusionen gibt die das Wachstum Ungeborener unterstützt.(bin medizinisch vorbelastet).Was ich mir vorstellen kann ist das du in der Infusion Mineralien zb Magnesium hattest.Hast du vorzeitige Wehen ,wie weit bist du in der Schwangerschaft

Bin jetzt in der 31 ssw hatte keine vorzeitige wehen,der Arzt meinte halt das soweit alles in Ordnung sei nur das das baby etwa um 2 bis 2 1/2 wochen zu klein oder zu zierlich sei.Und deshalb hatt er mich gefragt ob ich für eine woche ins krankenhaus gehen würde um Infusionen zu bekommen.Es sei wohl sicherer fürs baby meinte er

@julie1984

So wie sich das anhört waren das bestimmt Mineralien.Wenn dein Mineralhaushalt ausgeglichen ist,dann provitiert auch dein Kind davon.Manchmal schaft man das nicht genügend Mineralien,Eisen zu sich zu mehmen so das man von außen nachhelfen muß.Rauchst du?Das wäre eine Erklärung warum das Kind zu klein ist.Ich wünsche dir noch eine schöne Schwangerschaft und ein gesundes Kind

Wenn ein Baby im Mutterleib zu langsam wächst, liegt es selten am Nährstoffmangel der Mutter. Ausnahme: Magersucht der Mutter oder übermäßiges Schwangerschaftserbrechen. Die Gründe für die ungenügende Versorgung liegen meist woanders und müssen ärztlich abgeklärt werden.

mein zweites Kind wuchs auch sehr langsam, habe aber deshalb keine Infusion bekommen.

Was möchtest Du wissen?