Hat Schweinefleisch Kohlenhydrate?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kohlenhydrate sind meist nur in geringer Menge (0,05-0,1%) in Form von Glykogen vorhanden. Eine Ausnahme bildet die Leber. Hier kann der Glykogengehalt zwischen 3 und 8% liegen. Insgesamt ist der Gehalt an Kohlenhydraten in Fleisch so gering, daß er ernährungsphysiologisch nicht von Bedeutung ist. Dagegen spielt er bei der Fleischreifung eine entscheidende Rolle

Danke für das Sternchen

Absolut KH-frei ist auch Fleisch nicht, aber Du kannst es vernachlässigen. Du kannst kein einziges natürliches Nahrungsmittel finden, das absolut keine KH enthält. Wozu auch? Selbst diese überspannten Diäten scheitern nicht an solchen winzigen Mengen.

bloedsinn, es gibt genuegend nahrungsmittel, die ABSOLUT hohlenhydratefrei sind, wie zb. kaese, sauerkraut, leinoel, rind, schinken, thunfisch, knoblauch, zwiebeln und vieles mehr.

@pferdezahn

Das stimmt nicht, Sauerkraut enthält sehr wohl Kohlehydrate, je nach Riefegrad und Zubereitung nicht mal so wenig, Zwiebeln auch und sie bilden außerdem beim Garen nicht unerheblich viel Zucker (Kohlehydrate), den man auch sehr deutlich schmecken kann, noch nie eine Zwiebelsuppe oder angedünstete/gebratene Zwiebeln gegessen, auch Knoblauch ist nicht frei davon, ebenso div. Käsesorten und Weiterverarbeitungen davon...

@pferdezahn

@ Pferdezahn: Sauerkraut, Käse, Knoblauch und Zwiebeln enthalten natürlich Kohlehydrate!!!!

Nein, da sind praktisch keine KH drin, zu viel Fleisch ist aber ungesund, genau wie zu viele andere tierische Produkte. Low-carb kann daher sehr oft ungesund sein, wenn von diesen Produkten zu viel gegessen wird (mehr als 300-600 g Fleisch/Fisch pro Woche sollten es z.B. nicht sein). Bevorzuge pflanzliche Eiweiße und Fette.

Schweinefleisch hat wie alle Fleischsorten keine Kohlenhydrate. Das hast du in den Nährwerttabellen richtig gelesen. Wenn jemand behauptet, dass das der Fall sein sollte, dann sollte er sich einmal richtig infomieren

Wenn Du Ernährungslehrebücher liest, wirst Du in der Regel das finden was ich geschrieben habe. Alle Lebewesen, die Pflanzen essen, haben Kohlenhydrate, nach der Verstoffwechslung in umgesetzter Form von Glycogen, im Fleisch!

Hallo Lalaundblubb, alle Muskeln enthalten Glycogen und das ist ein sehr komplexes Kohlenhydrat. In der Regel wird dies aber in Nährwerttabellen nicht berücksichtigt. Jeder Muskel, auch der menschliche, enthält Glycogen, denn ohne das könnten wir die Muskeln nicht für die Schnellkraft verwenden. Rein anatomisch und physiologisch ist dieses Reservekohlenhydrat also enorm wichitg. Ganz um Kohlenhydrate herm kommt man nicht. Der menschliche Körper braucht wohl oder über die momentan als "böse" verschriehenen Kohlenhydrate, denn ohne diese hätten wir auch einen Mangel an B-Vitaminen und das Gehirn wird komplett durch Kohlenhydrate versorgt. Deshalb einfach ausgewogen ernähren und nicht einzelne Inhaltsstoffe zum Feind erklären. Die Masse machts! Von jedem ein bisschen und alles ist perfekt! Liebe Grüße

In komplexen Nährwerttabellen wird Glycogen mit angegeben.

Was möchtest Du wissen?