Hat man Beschwerden wenn man in 1 Wochr 5 kg zunimmt?

5 Antworten

Naja, kommt drauf an woher es kommt. Es kann kurzfristiges Gewicht sein (einfach weil du z.B. viel Wasser im Magen hast) oder eben Fett. Bei letzterem käme es dann natürlich drauf an wie viel Fett schon am Körper ist im Bezug auf die Gelenke etc.

Natürlich können es auch Muskeln sein. Die spürst du allerdings eher nicht und die baust du auf rein natürlichen Weg auch nicht so schnell auf. Check lieber ob du vielleicht Wassereinlagerungen oder einfach nur zu viel gegessen hast

Wie nimmst du denn in einer Woche 5Kg zu? In Muskel geht das definitv nicht und in Fett wären das ein Überschuss von ca. 35.000kCal bei einem Gesamtumsatz von 2.500kCal am Tag müsstest du ca. 7.500kCal am Tag zu dir nehmen. Das ist machbar aber schon eine enorme Menge und nicht so einfach. Ausserdem ist das nur mathematische Theorie, in der Realität geht das wohl kaum.

Es fehlen alle wichtigen Angaben über Dich  - auch für eine Antwort.Bist Du 8 so wird die Antwort natürlich anders ausfallen als bei einem 18 – jährigen.

Bei Normalgewicht anders als bei Übergewicht

Aber 5 kg mehr die Woche ist - auch für die Haut - ungesund macht aber nicht unbedingt Beschwerden

Gute Nacht

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Ich denke mal, die Muskeln und Gelenke haben damit kein Problem, wenn es bei diesen 5 kg bleibt.

Allerdings könntest du Dehnungsstreifen bekommen. Die sind auch nicht so schön.

Dehnungsstreifen bekommt man wegen Vitamin C Mangel ich nehme eh welches

@waltermeischi

Woher hast du diesen Unsinn?

Dehnungsstreifen bekommt man, wenn man zu schnell wächst oder zunimmt.

Das Unterhautgewebe kann nicht so schnell mitwachsen und reißt.

Das kann man auch mit Vitamin C nicht vermeiden.

5 kg in einer Woche... klar merkt man das, spätestens wenn die Hosen kneifen.

Muskelkater bei jeder Kleinigkeit und Gelenkeknacksen

Hallo, ich habe leider das Problem, das ich von jeder Kleinigkeit sofort bzw. am nächsten Tag ziemlich starken Muskelkater bekomme. Ich reite die Woche drei mal, davon bekomme ich Muskelkater in den Beinen, der schon seit einer Ewigkeit garnicht erst wieder weggeht. Dabei mach ich das jetzt bereits 10 Jahre.. Ein Problem ist dies jetzt seit ca. 4 oder 5 Monaten. Auch vom Longieren bekomme ich Muskelkater im Unterarm, nur weil ich die Voltigierpeitsche 30 min. in der Luft halte. Vom vielen Treppensteigen habe ich am nächsten Tag auch was oder wenn ich Bogenschießen gehe, davon dann aber meist auch nur vom Bogenhalten. Dazu kamen Schmerzen im Rücken beim Bücken oder nach dem Hufeauskratzen, es fühlt sich ein bisschen so an, als würde meine Wirbelsäule mit viel zu wenig Muskeln wieder aufrichten müssen und total '''rumschlackert'' also wenn ich meine Hüfte kreise merke ich das den ganzen Rücken hoch, wie sich alles hin und her verschiebt. Das letzte Makel ist, das wenn ich meine Handgelenke drehe meine gesamten Unterarme extrem laut knacksen und ich spüre wie die Gelenke aneinander reiben. Unerträglich sind die Schmerzen nicht, aber ich mach mir Sorgen um meinen Körper, da ich sonst ein sehr gesunder Mensch bin. Selten krank und von Natur aus eigentlich völlig Gesund, hatte nie Probleme. Meine Ernährung ist relativ ausgewogen, habe nie was dran geändert also denke nicht das es daran liegt. Es könnte ein Mineralmangel sein, ich habe heute das erste mal eine Magnesiumtablette geschluckt. Noch kurz zu mir; ich bin 17 Jahre und 1,65 groß, wiege ca. 57 kg. Ich hoffe, dass mir vielleicht einer einen Tipp oder Empfehlung geben kann... Dankeschön!

...zur Frage

Optisch zugenommen aber auf der Waage abgenommen?

Hallo:) ich bin 1.60-62 klein und wiegte eigentlich fast immer 56.5kg seitdem ich vor 2 jahren ein bisschen fülliger geworden bin. Vor ein paar Wochen habe ich angefangen 58 kg zu wiegen und allein 56 kg quälten mich deshalb habe ich gepanickt und angefangen Sport auf die alles oder nichts Weise zu treiben. Ich hatte Phasen in denen ich extremst viel gemacht habe oder aber nichts. Dazu kommt dass ich ein wirklich schlechter Esser bin. Manchmal habe ich das genau richtige bzw wenig gegessen und dann wieder angefangen Süßigkeiten etc ohne sport in mich reinzustopfen(ich weis schrecklich unregelmäßig und das schlimmste was man machen kann). Durch sport sind meine arme zwar dünner geworden die bisher wirklich mächtig für meine Gestalt wären und auch mein Bauch ist bis zu den Rippen dünner geworden aber meine gesamte Figur ab da bis zu meinen Oberschenkel wirkt komischerweise größer. Ich merke zwar wie meine untere Oberschenkellücke(habe oben extremst viel oberschenkelfett und unten eine lücke) stärker wurde aber dass meine Oberschenkel oben dafür immer größer wurden-nein keine Muskeln sondern fett. Außerdem wirkt meine taille nicht mehr so wie bevor und ich habe viel stärkere hip Dips. Durch das schlechte Essverhalten und sportverhalten erwartete ich nun entweder mehr als 59kg + - oder aber genau 58kg (da Muskeln mehr wiegen würden wie normales fett oder da ich zugenommen hätte).

Aber es sind genau 56.0. Steh ich nun am nächsten Tag auf werden es 55.8-55.5 bei mir sein und so "wenig" war es bei mir nun lange nicht mehr. Wie kann das sein? Ich kann doch unmöglich so viel an meinen armen und teilen des körpers verloren haben dass es meine Zunahme die deutlich sichtbar ist überschattet.

Gibt es irgendetwas das ich übersehe oder habe ich tatsächlich abgenommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?