Hat jemand hier Erfahrung mit der medikamentösen Auflösung von Gallensteinen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Medis, aber eine Op ist wahrscheinlich unumgänglich. Laparoskopisch, 4 minischnitte, einer im Nabel, 3 daneben, 2 Tage Krankenhaus und Ruhe. Wenn du es nicht machst kann es zu Komplikationen kommen wie Gelbsucht, dann muß eine endoskopische Therapie gemacht werden. Andere Komplikation ist Bauchspeicheldrüsenentzündung durch eine Gallengangverstopfung. Liebe Grüße von meinem Mann, Arzt, dein Doc hatte recht!

Danke für die schnelle Antwort, es ist einfach so, dass ich sozusagen ne Krankenhausphobie habe und es nicht länger als zum Besuch darinnen aushalte.

@lslya

Kurzer Tip! Wenn es nicht länger werden soll als unbedingt nötig, nimm das jetzt auf dich! Denn wenn es zu Komlpikationen kommt bleibst du noch länger drin und mußt deutlich mehr über dich ergehen lassen! Kann deine Panik echt gut verstehen, aber Galle ist echt Routine! Alles Gute Dir!

@marsol28

Ich danke dir, wenns sein muss werd ich es schon schaffen. danke dir

@lslya

Drück dir die Däumchen! Die passen schon auf dich auf!

@marsol28

Das hoffe ich doch sehr und meine beiden kleinen Mädels sicher auch. Danke dir und einen schönen abend noch.

@lslya

Vielleicht hilft dir eine gute Erfahrung ja auch über eine Phobie hinweg! Grüße deine Töchter lieb! Alles Gute!

@marsol28

Das kann gut sein aber das müsste schon ne sehr gute Erfahrung sein, die ich im KH machen müsste. Liebe Grüße von den beiden Rackern zurück.

Also, medikamentöse Auflösung ist zu empfehlen, und absolut harmlos! Man muss Geduld haben. Symptomlose Steine bedürfen keiner Behandlung!!. Eine Op ist stets abzulehnen, (resp. erst wenn nichts mehr geht );wegen der Nebenwirkungen die danach auftreten können (Durchfall). Curcumine helfen auch die Cholesterinsteine aufzulösen, ebenso gastroresistentes Lecithin. Ich selbst bahandle Steine mit Medis, bis die kleinen Steine weg sind, die grossen Steine werden kleiner und können dann vom Aussen per Schallwellen vernichtet werden; dies wird aber nur noch in wenigen Zentren durchgeführt, da man halt per Gallenblasen-Op 19.000 Euro bekommt!(Lobby lässt grüssen) Diese kombinierte Behandlung führe ich soviel ich weiss als einziger Mediziner durch! Butter und Eier übrigens absolut abstellen!! G. Walter (Dr., nicht Quacksalber also!)

Wäre schön wenn du dich mal bei mir melden würdest, für mehr Infos. Danke Susan

Wenn die Dinger keine Beschwerden machen, müssen sie jetzt ja nicht gleich raus, aber das Risiko, dass sie wandern und dann hast Du Schmerzen, dass Du aus den Pantienen kippst. Gibt ja minimalinvasive Op´s, kenne persönlich niemanden, der das nur mit Medis geschafft hat.

Danke dir. Werd mir wohl noch ne zweite Meinung Arzttechnisch einholen. Der Doc im KH hat mir nicht mal die Bilder gezeigt und dann auch schon diesen Zettel mit der Patienteninfo in der Hand.

@lslya

Chirurgen schnippeln halt gerne - grins.

@Arwen45

Kann man verstehen, die müssen halt auch sehen wie sie Geld verdienen.

also auflösen ist nicht gut dan setzen die kleinen steine sich im gallengang fest .ich habe ein 6 cm großen stein geht nur duch knopflochmetotde .

Deine Steine nicht nicht soooo gross! Schreib mir: gfromch@voila.fr

Was möchtest Du wissen?