hat jemand erfahrungen mit dem milton erickson institut, sind die veranstaltungen im bereich beratung empfehlenswert und kann man etwas mit ihnen anfangen?

4 Antworten

Hallo,

Ich selbst habe 1996 eine Ausbildung in klinischer Hypnose beim Milton Erickson Institut Berlin gemacht. Das wirklich gute daran, neben der fundierten Ausbildung in Hypnose ist das Lernen bei vielen verschiedenen Lehrtrainern. Da ist für jeden etwas dabei. Der Eine ist ein wenig mehr strukturiert und der Andere ist eben wieder mehr im Ericksonischen Sinne ein Geschichtenerzähler.

Im Laufe der Jahre ist dann die Ausbildung für Gesprächsführung nach Milton Erickson hinzu gekommen. Extra für die Leute, die keine Approbation als Psychotherapeut haben und für diejenigen wo die klinische Ausbildung in Hypnose nicht in Frage kommt.

Wenn Dir daran gelegen ist eine gut fundierte Ausbildung mit dem Schwerpunkt Hypnose und Trancephänomene in der Beratung zu erhalten bist Du bei der MEG genau richtig.

Was jetzt noch wichtig wäre - möchtest Du es gerne etwas strukturierter oder eben mehr intuitiv. Beim zweiten wärst du wohl ganz gut bei Gunther Schmidt oder Bernhard Trenkle  aufgehoben und bei erstem mehr bei Ortwin Meiss oder Manfred Prior aufgehoben.

Die lange Tätigkeit am Markt für Hypnose spricht jedenfalls für sich.

Ich hoffe helfen zu können,

Grüße, Christoph

Einen sehr guten Eindruck dürften die zahlreichen Videos von Gunter Schmidt vermitteln, die im Netz verfügbar sind.

https://www.youtube.com/watch?v=Zbane7sxks8

Sonst hat sich der positiv-elitäre Zugang zu systemischen Arbeitsweisen in Psychotherapie und Beratung etwas mainstream-mäßig aufgeweicht. So der Eindruck meiner Liebsten, die - seit 20 Jahren Therapeutin - im Frühjahr in Heidelberg war. Hintergrund dürfte die Tatsache sein, dass Hypnotherapie und systemische Therapien immer häufiger von den Krankenkassen übernommen werden. Hier will die Jodelkurs-Fraktion genauso gierig wie die niedergelassenen Psycho an die Fleischtöpfe. Das dürfte die Wartelisten erklären.

Ja, die Verantaltungen sind immer noch empfehlenswert, Gunter Schmidt ist absolut strukturiert und garantiert sehr effektive Arbeitsweise. Sonst hängt natürlich alles von Deinen Vorkenntnissen über systemisches Denken ab.

im prinzip ok, nur was milton erzaehlt oder entwickelt hat ist so la la.

du kannst auch von dr. jens thomas die karten über milton kaufen, mit blanko karten zum üben. jemand, der etwas geschickt und gebildet ist wird sich von milton und seiner hypno sprache nicht beindrucken lasse, auch wenn mich einer spiegelt mirroring, steht jetzt nicht bei milton aber bei anderen gurus dann muss ich nur lachen. weiss nicht was der lahrgang kostet kaufe dir zunaechst einmal die karten gibt es bei amazon, bei buechereien ist das immer so kompliziert und manchmal auch teurer, lies das material und dann entscheidest du. ich persönlich finde es geldverschwendung man kann allerdings aus jedem furz eine dissertation schreiben und sich intelligent mit anderen unterhalten, waehrend ich in dieser zeit es vorziehen würde mich zu entspannen und was besseres zu tun, selbstbetrug ist natuerlich auch ein begleiter in unserer gesellschaft. milton sollte man in jedem fall kennen, nur für diesen aufwand, entscheide das selbst, ich wuerde es nicht tun.

Kommt darauf an, welchen Hintergrund du schon hast und was du dir erwartest. Für Laien zum Hineinschnuppern finde ich es nicht geeignet und als allein seligmachende Methode auch nicht. Aber um die Hintergründe kennenzulernen und etwas daraus mitzunehmen und in eigene Erfahrungen und eigenes Wissen zu integrieren ist es empfehlenswert. www.evi-rumann.de

Was möchtest Du wissen?