Hat jemand Erfahrung mit der Entfernung von Lipomen (sog. Fettknoten)?

3 Antworten

Von meiner guten Freundin die Enkelin hatte das auch. Wird operiert, ist eine langwierige Sache, weil die Wunde sich nicht schließen darf, sie wird immer offengehalten, damit das unten her heilt. Ist auch leider mit Schmerzen verbunden. Aber lass es machen, ehe es noch größer wird, umso länger dauert der Heilprozess. Tut mir leid, ich wünsche Dir trotzdem alles Gute.

Hallo,

zunächst solltest Du die "Fettknoten" vom Arzt untersuchen lassen. Wird per Ultraschall gemacht und ist somit absolut schmerzfrei.

Sollte es sich um Lipome handeln, dann kannst Du entscheiden ob Du die Knoten entfernen lassen möchtest oder auch nicht.

Ich selbst habe mir in den letzten zwei Monaten 2 Lipome am Oberkörper entfernen lassen, da diese mich rein optisch einfach störten. Obwohl die Lipome doch recht groß waren (1 x Tennisballgröße und 1 x Tischtennisballgröße) wurde die OP ambulant durchgeführt.

Weder während noch nach der OP hatte ich Schmerzen. Nach 2 Wochen wurden die Fäden gezogen und alles ist OK. Die entfernten Lipome wurden sicherheitshalber noch untersucht, um sicher zu sein, dass es keine bösartigen Tumore waren.

Fazit: Brauchst also nicht verunsichert zu sein. Musst einfach zum Arzt gehen und das Ganze mit ihm besprechen. Ich selbst hatte lange nicht den Mut zum Arzt zu gehen, da ich Knoten immer mit Krebs in Verbindung gebracht und Angst vor der Wahrheit hatte.

Heute bin ich sehr froh, dass ich beim Arzt war und die Konten los bin. Die Knoten können aber auch wieder kommen. Doch wenn der Arzt die gut rausschneidet, dann ist diese Wahrscheinlichkeit doch eher gering, sagt mein Arzt, der solche Lipome bereits tausendfach entfent hat.

Wünsche Dir alles Gute.

Was möchtest Du wissen?