Hat ein Elefant den Gehörgang vom Rüssel aus gesehen vor oder hinter der Ohrmuschle, also das "Ohrloch" meine ich?

3 Antworten

Soweit ich weiß, haben Elefanten den Gehöreingang genau da, wo wir ihn z.B auch haben, nach vorne gerichtet, nah am Kopf und von der Ohrmuschel umrandet, die ja auch ein Schalltrichter ist.  Und nicht hinter dem Ohr. 

Welchen Sinn hätte ein nach hinten ausgerichtetes Gehör für einen Elefanten? Damit er ein anrennendes Zebra hört, das ihn von hinten anrempeln könnte? 

Vielleicht damit das Leittier die Herde hinter sich rufen hört und die kleinen Nachzügler?

Man könnte auch sagen, da sie keine natürlichen Feinde außer dem Menschen haben, warum brauchen sie nach vorn gerichtetes Hören? ;)

Aber ok, ich sehe schon ein, dass ich mich geirrt habe.

Mir ist dieser Schlitz vor dem Ohr noch nie aufgefallen, ich dachte, das wären nur Hautfalten.

Wie ich nun las, können die Elefanten den Gehörgang mittels eines Knorpels verschließen. Erstaunlich. Macht aber Sinn, da die Hörmuschel beim Elefant den Gehörgang ja letztlich gar nicht umschließt und auch nicht schützt.

Der Ohreingang ist natürlich vor den Ohrlappen wie bei allen Säugetieren. Diese sollen ja den Schall auffangen und ins Innenohr leiten!

Bei anderen Säugetieren ist die Hörmuschel halt immer andersherum, um das Loch, gewölbt.

@Mirarmor

Egal von welcher Seite betrachtet, das "Ohrloch" ist immer an der hohlen Seite der Ohrmuschel. Logisch!

Was möchtest Du wissen?