Hat der Orangensaft " Hohes C " wirklich keinen zugegebenen Zucker?

10 Antworten

jeder "saft" besteht nur aus reinem fruchtsaft oder fruchtsaftkonzentrat ohne weitere zusätze.

nektar oder fruchtsaftgetränke enthalten weniger frcuhtgehalt und auch zucker.

nein, das stimmt nicht! Zucker darf zugesetzt werden; der Saft darf dann aber nicht mehr mit 100 % Saft deklariert werden!

wenn es da drauf steht, wird es stimmen

normal kann jeder Fruchtsaft mit Zucker versetzt werden (bis zu einer bestimmten Grenze) -> dann darf sich der Saft aber nicht mehr 100 % nennen

wenn weniger als 15 g /L zugesetzt werden, muss es jedoch nicht im Zutatenverzeichnis deklariert werden

Schau mal auf der Packung ob da was von Dextrose = Traubenzucker, Fructose = Fruchzucker usw. draufsteht, dann weisst Du es.

Das stimmt schon! Die Frage ist eher, wie lange das Konzentrat auf die Verdünnung wartete...., wieviele Vitamine sind wirklich noch drin?

Das steht neuerdings drauf, wie bei Katjes: "Ohne Fett", an den Rezepten hat sich aber nichts geändert. In "hohes C" ist (hoffentlich) nach wie vor das drin, was der Gesetzgeber vorschreibt: Orangensaftkonzentrat und Wasser.

Demnächst steht auch bei Olivenöl drauf: "Ohne Kohlenhydrate" ... und bei Mineralwasser "kalorienfrei" - und es würde mich noch nicht einmal wundern, man kann der Lebensmittelindustrie nicht trauen. Dass irgendwas reingemixt wird, was nicht reingehört, wäre für mich ebenso denkbar wie dass man mit solchen Anmerkungen auf der Packung suggeriert, der Wettbewerb würde irgendwas beimischen.

Was möchtest Du wissen?