Hat das Zäpfen wirklich wirken können?

3 Antworten

Man sollte ein Vaginal-Zäpfchen grundsätzlich erst dann einführen, wenn man bereits liegt. Die Vagina ist nämlich nicht in der Lage, das Zäpfchen festzuhalten und so rutscht es natürlich wieder raus, wenn man es stehend eingeführt hat.

Das Zäpfchen wird definitiv nicht so gewirkt haben, wie es notwendig war, daher solltest Du die Behandlung nochmal wiederholen, das Zäpfchen dann aber wirklich erst einführen, wenn Du bereits liegst und auch nicht wieder aufstehst. Logischerweise also, bevor Du abends schlafen gehst.

Wenn Du einen Scheidenpilz hast, sind hier noch ein paar wichtige Punkte, die unbedingt berücksichtigt werden sollten:

  • Bitte wasche Dich im Vaginalbereich auf keinen Fall mit Seife, sondern immer nur mit klarem Wasser. Seife würde die natürliche Scheidenflora zerstören, was das Wachstum des Pilzes nur begünstigt.

  • Bitte benutze unbedingt nur Unterwäsche, die aus reiner Baumwolle besteht und somit gekocht werden kann. Diese topmodernen Synthetik-Slips, die es heutzutage gibt, sehen zwar super hübsch aus, bewirken aber, dass im Scheidenbereich eine unnatürliche Wärme aufgestaut wird, was auch wiederum das Pilzwachstum fördert. Reine Baumwolle hingegen macht keinen Wärmestau und saugt Schweiß problemlos auf. Die Slips dann auch wirklich täglich wechseln und bei 95°C waschen.

  • Bitte benutze in nächster Zeit keine Tampons, wenn Du Blutungen hast. Du würdest den Pilz nur noch tiefer in die Vagina schieben.

  • Benutzt Du Binden, dann achte bitte darauf, dass diese nur aus reinem Vlies bestehen. "Always Ultra" z.B. hat eine Folie unter dem Vlies, was auch wiederum dazu führt, dass Wärme gestaut wird. Solange Du Probleme mit Vaginalpilz hast, solltest Du die dickeren Vliesbinden benutzen.

  • Hände bitte VOR und nach dem Toilettengang waschen.

Wenn Du diese Punkte beachtest und bei der nächsten Anwendung das Zäpfchen richtig im Liegen einführst, sollte der Vaginalpilz bald Geschichte sein.

Alles Gute!

Kleiner Nachtrag: Dass am nächsten Morgen Rückstände des Zäpfchens aus der Vagina fließen ist normal. Ist es aber, so wie Du beschreibst, dicke Pampe, die an den Schamlippen hängt, dann war die Anwendung der Zäpfchen nicht korrekt. Nur wenn es ein weißlicher Ausfluss ist, dann wurde die Anwendung richtig durchgeführt.

@Sternenmami

Ich hab das Zäpfchen im liegen eingeführt und die Pampe war erst heute Mittag da. Als ich morgens auf der Toilette war, war noch keine Pampe da, muss also im wenn im Laufe des Vormittags rausgerutscht sein.

@wallisi

Dann kannst Du davon ausgehen, dass das Zäpfchen auch gewirkt hat. Trotzdem ist es irgendwie ungewöhnlich, dass die Rückstände des Zäpfchens nicht in Form von weißlichem Ausfluss rausgeflossen sind. Wenn Du es aber wirklich im Liegen eingeführt hast und heute früh auch noch nichts rausgelaufen war, dann wird das Zäpfchen auch seine Wirkung getan haben.

Du musst doch wahrscheinlich sowieso nochmal zur Nachkontrolle zum Gynäkologen gehen, oder?

@Sternenmami

Ansich nicht. Sie meinte da der Pilz erst im Anfangsstadium ist soll ich einfach mal das Präperat nehmen und gucken obs dann besser wird.

@wallisi

Ich würde aber doch besser in 14 Tagen nochmal zur Nachkontrolle gehen. So´n Pilz kann nämlich ziemlich hartnäckig werden, wenn man ihn nicht gleich in den Griff bekommt.

Soweit ich weiß muss der Rest als weißlichen Ausfluss wieder rauskommen.Habe ich mal i-wo gelesen, aber das es in Form als Pampe bzw. Bröckchen wieder raus kommt ist mir neu. Sonst solltest du dich beim Frauenarzt informieren. Viel Glück :)

Ist normal und hat sicher gewirkt, der Koerper kann ja nicht das ganze Zaepfchen absorbieren und der Rest MUSS ja irgendwie wieder raus!

Ja wenns als Pampe rauskommt ists gut, wenn die Tablete in Tablettenform rauskäme wärs schlecht.

Der Rest sollte aber in Form eines weißlichen Ausflusses wieder rauslaufen und nicht in Form von dicker Pampe an den Schamlippen hängen. So wie es klingt, hat die Fragestellerin das Zäpfchen stehend eingeführt, so dass es recht schnell wieder ausgeschieden wurde. Dann war die Anwendung nicht korrekt und die volle Wirkung ist nicht gegeben.

Was möchtest Du wissen?