handgelenkverletzungen durchs tanzen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das gute ist, dass ihr ja alle nicht wisst wovon er redet!Breakdance ist eine Leidenschaft, nicht irgendein Leistungssport, mit dem man dann einfach mal so aufhört! Natürlich sind One Hand Hops ne extreme Belastung für den arm, vor allem für die handgelenke! Musst du halt einfach schauen ob du generell weniger auf den armen, auch flare etc gehen ja enorm auf die hanggelenke, breakst und bspw. mehr styles oder mehr auf ellbogen mit schutz breakst, ansonsten können halt wirklich schnell entzündungen und irreparable schäden hervortreten und das problem bei dem schutz ist leider, dass er die masse deines körpers, die dein handgelenk stützen muss auch nicht merklich abstützen kann!

Endlich einer der mal ahnung von was hat.

Danke für deine Antwort!! Breakst du eig. selber??

@DBoy45

Leider nur auf Anfängerniveau, One Hand Hops krieg ich wirklich nicht hin, bin da auch etwas vorsichtig, en kumpel von mir hat die ne weile trainiert und auch große probleme mit dem Handgelenk bekommen. Aber gerade bei den One Hand Hops ist das vergleichbar mit nem Wagenheber beim Auto, das Gewicht halten ist kein problem, aber würdest du das gesamte Gewicht stets wieder auf den Wagenheber fallen lassen, wäre der irgendwann hinüber! Und wie man ja an dem BC One Sieg von Wing 2008 sieht, sind styles eh mittlerweile wieder mehr gefragt^^

@Ju1es

Cool, Bist du er so der Style Typ, also Toprocks und Footworks?

diese Frage solltest du dann allerdings besser mit einem Orthopäden oder Orthopädiemechaniker oder Sporttherapeuten erläutern.Deine Handgelenke bestehen aus Knochen,Muskeln,Bändern und Sehnen.Solange die alle im Einklang arbeiten,ist alles ok.Wenn du sie aber so benutzt,dass dieses Gefüge sich verschiebt,kann es passieren,dass z.B.die Bänder zu weit werden,die Sehnen gereizt,die Muskeln mehr Haltearbeit tun müssen,die Knochen aufeinander reiben...und schon beginnt der Verschleiss.Wenn dein Auto Verschleiss hat,dann kaufst du Ersatzteile.Das geht beim Menschen im schlimmsten Fall auch.Aber wenn du dem Verschleiss vorbeugen kannst,weil du ein ganzes Leben lang auf diese Handgelenke angewiesen bist,dann kannst du vorbeugen(Kräftigung der Handgelenke mit Fingerexpandern oder so,Halt von außen durch elastische Binden,Ruhigstellung bei Überlastung oder Kortisonspritzen als "Feuerlöscher")... Die Evolution hat unsere Handgelenke auch nicht dafür entwickelt,auf Asphalt handhop zu machen.Könntest du nicht auf Matten üben?

dann kaufe dir gelenkschoner, tape-bänder und sonst noch was...

und nimm inkauf, dass du spätestens mit 30 solche probleme hast - wenn du nicht mehr aktiv tanzen kannst - dass du viele "normale" tätigkeiten nicht mehr ohne schwierigkeiten ausführen kannst, weil deine gelenke kaputt sind...

DH! :)

ich glaube, deine handgelenke werden abgenutzt sein, versuch mal zu taben. ansonsten ist der gang zum arzt umunstößlich

und das dauerhaft bis zum lebensende, denn die schäden sind so gravierend, dass man sie nicht mehr reparieren kann...

Du meinst 'Tape drumwickeln'? Das bringt doch nur bei Fingern und Zehen etwas; beim Handgelenk muss eine Manschette oder Stütze verwendet werden, sonst werden Blutversorgung, Nerven und Sehnen zu stark eingescnürt.

@IRENEBOA

du kannst natürlich unter einem tapeband auch unterlagen aus schaumstoff oder anderm weichen material so fixieren, das die blutversorgung gewährleistet wird... aber grundsätzlich ist das, was du mit deinen handgelenken da betreibt absoluter unfug und ungesund:

jetzt bist du ein Tanz-star, morgen ein krüppel - ob sich das lohnt, kannst du wahrscheinlich gar nicht so genau für dich abwägen...

ich habe früher - ach so gesunden leistungssport" betrieben -in meiner generation hat niemand nach spätfolgen gefragt oder drüber nachgedacht...

Geräteturnen: stufenbarren / schwebebalken / holm...Kind mache sport, das baut dich auf, prägt sich, gibt disziplin

heute, wo man weiß wie ungesund das ist / war, darf ich mich mit den folgeschäden meiner jugend auseinandersetzen und kan so manche sachen nicht mehr so machen, wie es möglich wäre, hätte ich den so gesunden sport damals nicht betrieben...

nur ein gut gemeinter rat zum überlegen für deine zukunft... lg

das, was du hinter ps geschrieben hast, wollte ich dir gerade raten. denn du machst deine gelenke gerade kaputt und dann sieht's nicht mehr so cool aus :)

wenn ich sowas lese, wie die frage oben, falle ich vor fassungslosidkeit fast von meinem schreibtischstuhl... aber so ist es leider: jetzt ist es hipp, so einen leistungssport auszuüben - was morgen opder übermorgen sein wird, daran verschwenden die "aktiven" keine gedanken - grauenhaft... lg

@marlylie

mein reden :) habe letztens eine mutter (!) fragen gehört, ob sie strafe zahlen muss, wenn ihr kind keinen fahrradhelm trägt.

@diemeggie

bei solchen sachen, die man mitbekommt fällt einem förmlich "der Kitt aus der Brille" - manchmal kann ich es gar nicht fassen... lg

@marlylie

Das hatt nix mit hipp oder sowas zu tun. ich habe doch schon geschrieben das ich sowas schon mein leben lang mache. Ich gehe auch jeden 2ten Monat zum orthopäden und der hatt mir gesagt ich sollte einen handgelenkschoner kaufen. und jetzt wollte ich nur wissen welche gut wären. Wenn sie lesen könnten dann hätten sie gewusst das so ein kommentar total überflüssig ist.

@DBoy45

ok, dann macht weiter und lebt mit den folgen - und ich kann auf jeden fall das "ABC" einigermaßen in reihenfolge bringen...

aber du wilst nich zuhören und lesen - wenn du jetzt schon regelmäßig zum orthopäden gehst, dann besorge dir gleich ein Abo für die nächsten jahre und viel spaß... lg

@marlylie

@DBoy45: ich kann lesen :) vor allem kann ich sehr gut die berichte von amtsärzten lesen, die für leute wie dich später mal die erwerbsunfähigkeit feststellen müssen.
dein orthopäde wird dir dann die erste stellungnahme dazu ausfüllen und behaupten, er hätte dich auf die spätschäden hingewiesen.

Was möchtest Du wissen?