Handeln ohne Arzt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vor dem Hintergrund, dass eine ordentlich durchgeführte Salben- und Dehnungstherapie, die bei der Behandlung einer angeborenen Phimose die Metode der ersten Wahl ist, keinen Schaden anrichtet und es selbst bei einem nicht erfolgreichen Versuch mit der freiverkäuflichen Salbe kein Problem ist, anschließend noch einen zweiten Versuch mit einer verschreibungspflichtigen höher dosierten Salbe zu versuchen, spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, zunächst eine eigene Behandlung zu starten, sofern man dies möchte. Außer einer Hindrängung zu der von vielen, eher chirurgisch orientierten Ärzten sehr schnell als angeblich einfache und schnelle Methode vorgeschlagen Beschneidung wäre der "Vorteil" des Arztbesuches eine Bestätigung der eigenen Diagnose und - wenn man Glück hat, und der Arzt nicht beschneidungsbessesen ist - die Zurverfügungstellung der verschreibungspflichtigen Salbe, die aber auch noch wirken würde, falls es beim Versuch mit der freiverkäuflichen Salbe nicht gleich klappt.

Besorg dir in einer Apotheke eine freiverkäufliche kortisolhaltige Salbe (z. B. Ebenol 0,5 %) und creme damit den vorderen Bereich der Vorhaut dreimal täglich ein. Wenigstens einmal davon ziehst du dann die Vorhaut im schlaffen Zustand so weit zurück bis es spannt aber auf keinen Fall soweit, dass es wehtut und hälst diese Position einige Sekunden. Nach dem Loslassen greifst du mit dem Daumen und Zeigefinger beider Hände am oberen Rand der Vorhaut und ziehst nach links und rechts bis es spannt aber nicht so weit, dass es wehtut. Diese Prozedur wiederholst du dann etwa zehn bis fünfzehn Minuten lang und achtest beim Greifen aber darauf eine neben der vorherigen Stelle liegende Position zu nehmen. Wenn es hierbei zu einer Versteifung kommt ist dass kein Problem, denn diese Prozedur ist sowohl im schlaffen als auch im steifen Zustand durchzuführen. Wichtig hierbei ist aber, insbesondere beim Vorliegen einer stärkeren Verengung, dass die Vorhaut bei der Versteifung nicht zurückgezogen ist. Nach kurzer Zeit dürfte nämlich im schlaffen Zustand das Zurückziehen der Vorhaut möglich, diese aber im steifen Zustand noch zu eng sein. Dadurch entsteht das Risiko einer Paraphimose, dem Einschnüren der verengten Vorhaut hinter dem Eichelkranz, und dies könnte zu nachhaltigen Schäden an der Vorhaut oder im schlimmsten Fall zu deren Verlust führen.

Wenn du die Dehnung etwa vier bis sechs Wochen lang konsequent und regelmäßig (möglichst täglich) durchführst solltest du in der Lage sein, die Verengung zu überwinden und anschließend die volle sexuelle Empfindungsfähigkeit des Penis beim Sex und bei der Masturbation genießen zu können.

Und selbst für den unwahrscheinlichen Fall, dase eine Dehnung weder mit der freiverkäuflichen noch mit der verschreibungspflichtigen Salbe nicht zur vollständigen Weitung der Vorhaut führt, stünde dir mit der Triple Inzision eine modernere Technik zur operativen Behandlung zur Verfügung, die mit weniger Verletzungen und damit wesentlich weniger Komplikationen und einer deutlich kürzeren Heilungsdauer als jede Form der Beschneidung verbunden ist. Da viele niedergelassenen Ärzte diese anspruchsvolle Technik nicht anbieten wollen oder können müsstest du dich dann an die nächstgelegene Universitätskinderklinik wenden, deren Ärzte sind erfahrener in der Anwendung dieser Technik.

Es ist nicht selten das die Creme/Salbe nicht funktioniert, da muss dann eine Op her

@Internetuser336

Je nach Studie liegt die Misserfolgsquote zwischen 10 und 40 %, im Wesentlichen dürften für diese Spanne zwei Aspekte verantwortlich sein.

1. Die Dehungstherapie wirkt, indem sie die Fähigkeit der Haut, auf Belastung mit der Bildung neuer Zellen zu reagieren (ist die gleiche wie bei Muskeln). Da es bei der Dehnungstherapie aber nur den täglichen und keinen dauernden Zugreiz gibt, kann dieser ggf. nicht ausreichen.. Für die Erhöhung und Verstetigung eines Zugreizes gibt es technische Hilfsmittel (z. B. PhimoCure), bei denen zur Durchführung der Dehnung ein Set an Ringen angeboten wird, die - mit steigendem Durchmesser - über einen entsprechenden Zeitraum getragen werden. Da die Anwendung etwas kompliziert und die Beschaffung etwas aufwendiger ist, stelle ich diese hier oftmals nicht vor, geben tut es solche Hilfsmittel aber.

2. Kann die Vorhaut im Verhältnis zum Wachtumsbedarf zu dick und die Neubildung von Hautzellen aufgrund des begrenzten Zugreizes nicht ausreichend sein. Da die Wirkung der kortisolhaltigen Salbe die Reduzierung der Hautdicke ist, kann es sein, dass die Konzentration der freiverkäuflichen Salbe nicht hoch genug ist, um eine ausreichenden Ausdünnung zu erreichen - daher kann, wenn nicht direkt mit der verschreibungspflichtigen Salbe begonnen wird, in einem weiteren Versuch die Dehnung mit der verschreibungspflichtigen Salbe durchgeführt werden.

Unter Umständen hat auch der eine oder andere Patient die Übungen etwas weniger konsequent durchgeführt, oder ihm wurde - aus Unkenntnis oder um die Erfolgsquote zu senken - nicht gesagt, dass es neben dem Auftragen der Salbe auch noch Dehungsübungen gibt. Wird die Behandlung nur halb durchgeführt, gibt es mehr Patienten mit einem unzureichenden Erfolg.

Das sollte sich auf jeden Fall ein Arzt ansehen. Der kann entscheiden, ob das mit dem Dehnen noch Sinn macht.

Kommt darauf an wie stark die Verengung ist. Das können wir hier doch gar nicht beurteilen. Es wäre schlicht verantwortungslos, dich nicht zum Arzt zu schicken.

Sicher gibt es da auch unterschiedliche Cremes und Salben. Geh bitte zum Arzt. Der wird dir helfen.

Wenn gar nix mehr geht, bleibt nur die OP. Aber man versucht das heute zu vermeiden. Darum zum Arzt.

Schönen Abend und viel Glück

Lass es erst vom Arzt anschauen.

Du kannst Dir aber auch helfen, wenn Du ganz vorsichtig in der warmen Badewanne unter Wasser "übst". Die Wärne hilft beim Dehnen.

Warum ist man im Jahr 2019 immer noch so unaufgeklärt?

Ich hatte auch mal eine leichte Phimose, ich bin mit 13 zum Arzt gegangen. Der hat sich das angeschaut und gesagt was ich machen soll. Bei mir war nach 3 Monaten Dehnübung die Phimose weg. Wenn du 16 bist oder älter und die Phimose nicht besser wird, solltest du dringend zum Arzt. Da du die Eichel nie richtig sauber machen konntest, kann es ein das sich dort schon Krankheitenh oder ähnliches entwickelt haben. Also nehm die Beine in die Hand und geh zum Arzt, das ist nicht peinlich oder ähnliches. Spätestens wenn du beim Ersten mal bist, wirst du da scheitern.

Schreibe dir jetzt nochmal auf was der Arzt meist macht bei unterschiedlichen Phimose:

  • leichte Phimose: Dehnübungen unter Wasser
  • mittlere Phimose: Salbe und Dehnübungen
  • schwere/starke Phimose: einschnitt in die Vorhaut oder wenn alles nicht richtig funktioniert dann die Beschneidung

Ich will dir keine Angst machen, geh bitte zum Arzt, nicht das es vllt. noch schlimmer wird und die Vorhaut reißt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

vorher unbedingt zum arzt gehen.

manchmal muss eine phimose auch operiert werden.

Was möchtest Du wissen?