Hallo Alter 48. Nach MRT lautet die Diagnose: Subtotale Ruptur des Ligamentum kollaterale radiale. Erguss im Ellbogengelenk. ist hier eine OP sinnvoll?

2 Antworten

Dies ist eine Frage, die Du einem Chirurgen mit Erfahrungen im Bereich der Operationen des Ellbogen gelenks stellen solltest. Ich bin zwar Arzt und denke mir dazu, wenn das Band nur teilweise gerissen ist, könnte ja eine Chance bestehen, dass das Band wieder stabiler werden kann. Dazu müsste man aber den Befund wohl noch genauer kennen. Ich bin aber kein Chirurg. Daher nimm meine Antwort als Vorlage für eine Frage an Deinen behandelnden Arzt. Wenn du Dir dann noch immer nicht sicher bist, solltest Du mit MRT-Bildern inklusive DVD zu einem anderen Chirurgen gehen und den fragen, was er dazu meint.

Herzlichen Dank für die prompte Rückantwort! Habe diesen Freitag ein Termin beim 1.Chirurgen mit Befund, Röntgen,+ MRT-Bildern. Der Riss ist zufolge eines Unfalls, bereits seit Mai/15 mit Dauerschmerz. Werde wohl mal anhören wie die 1. Meinung lautet.

Lieber Gruss Sowat

Laut meiner "googeleien" zu urteilen, was denn der medizinische Fachbegriff bedeuten soll, kam ich auf einen Innenbandriss im Ellenbogen. Stimmt das?

Danke für deine googelei! Es ist ein Riss des äusseren Speichenbandes (radial) am Ellenbogen. Infolge eines Unfalls vor 2 Mt. Mit Dauerschmerz.

Mein 1. Meinung beim Chirurgen hole ich diesen Freitag.

Danke für deine Info!

Was möchtest Du wissen?