Hallo, plötzliche Schmerzen in der Kniekehle?

2 Antworten

hier sind ein paar mögliche verletzungen die im zusammenhang mit deinen schmerzen einhergehen.

http://gesundpedia.de/Schmerzen_in_der_Kniekehle

ich würde auf einen neuen meniskusschaden tippen.da du sicherlich noch deine gehhilfen hast würde ich das knie wenn es möglich ist entlasten.

gute besserung

Ich habe keine Gehilfen.. Op war vor über einem Jahr, ich treibe seit Februar wieder voll Sport.

@BIKERIKER

ich kenne nur leute die ihre stützen behalten dürften.auf jeden fall würde ich nicht solange warten bis sich das ein spezialist anschaut.

@mohrmatthias

Wenn es aber eine Schädigung ist warum tat es bei den Spielen dazwischen nicht weh? Ich hoffe einfach es ist nicht nochmal sowas :(

@BIKERIKER

man kann halt nicht reinschauen,warum es nicht wehtat, schwer zu sagen,ich bin auch jahrelang mit einem meniskusriss unterwegs gewesen ohne probleme.

Ich würde auf eine erneute Schädigung des Bandes oder des Meniskus tippen, kenne dieses Problem auch. Solltest du vielleicht besser untersuchen lassen, bevor es noch schlimmer wird, mehr Zeit vergehen zu lassen verbessert es in solchen Fällen leider meistens. Man geht lieber einmal mehr zu, Arzt als es schleifen zu lassen und dann später noch mehr Probleme zu haben.

Ich würde gerne zum Orthopäden gehen nur haben fast alle Urlaub.

Notaufnahme kann kein MRT gemacht werden.

Hingegen wenn es eine Schädigung wäre würde es doch durchgehend Schmerzen oder ich hätte öfter Probleme.

Hatte von Februar bis jetzt 40 Spiele ( als Schiedsrichter ) und nur zweimal Probleme.

@BIKERIKER

Ich war auch in der Notaufnahme und die können dich zumindestens weiterüberweisen, wenn die das MRT schon nicht im eigenen Haus durchführen werden.

Ich hatte bei meinem Knieschaden auch nicht ständig Schmerzen, je nach Verletzung und Belastung muss das Gelenk ja auch nicht immer gereizt werden, sodass Schmerzen entstehen.

Nimm es am Besten nicht auf die leichte Schulter, vor allem wenn du eben schon eine OP hinter dir hast.

Knieschmerzen, Frage zu mysteriösem MRT-Bild

Hallo,

seit etwa 8 Monaten habe ich leichte Schmerzen und ein Fremdkörpergefühl im oberen Bereich hinter der Kniescheibe. Beim Beugen unter Belastung (z.B. Kniebeuge) tritt seitdem ein leises Klicken/ mehrfaches Knacken im Knie auf. Gelegentlich habe ich bei Beugen das Gefühl, als laufe die Kniescheibe über etwas rüber, manchmal "rastet" sie dann mit einem lauten Knacken ein. Nach längerer Belastung besteht das Gefühl einer Reizung im Knie. Ich habe keine starken Schmerzen, jedoch fühlt sich das Knie wie gesagt einfach sehr seltsam an und ich traue mich nicht mehr, es zu belasten.

Meine erste Vermutung war Chondropathia patellae. Allerdings ergab das MRT im Februar 2014, dass mein Knorpel völlig intakt ist, der Orthopäde konnte sich die Beschwerden nicht erklären. Auch ein zweiter Orthopäde war der Meinung.

Da ich aus einem anderen Grund noch MRT-Bilder aus dem Februar 2013 hatte, habe ich die Bilder mal verglichen, und dabei ist mir eine komische Veränderung im Weichteilgewebe aufgefallen, welche Ursache für die Beschwerden sein könnte. Es scheint so, als sei das Gewebe verschoben worden oder hätte sich aufgelöst. Die entscheidene Stelle ist eingekreist. Dies ist inetwa auch der Bereich, in dem ich den Schmerz wahrnehme. Was kann das sein?

Ich hoffe, hier liest jemand mit, der mir weiterhelfen oder mir einen Rat geben kann, wobei es sich beider Veränderung handeln könnte. Orthopäden sind hierzu scheinbar einfach nicht fähig.

Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße

Pitar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?