Hallo, kennt jemand ein Medikament gegen Heuschnupfen-Beschwerden, das gut hilft und nicht müde macht?

5 Antworten

Ich sehe grad, Deine bis dato genommenen Tabletten waren verschreibungspflichtig und schweineteuer.

Bei den rezeptfreien bin ich momentan bei Cetiricin gelandet und fahre relativ gut damit.

Vor Jahren hatte ich allerdings saugeile Tabletten (verschreibungspflichtig) namens Teldane - mit denen hatte ich nie Heuschnupfen-Probleme. Der Wirkstoff war Terfenadin, dieser war aber wohl umstritten und das Präparat ist vom Markt verschwunden. Es gibt aber ein verschreibungspflichtiges Nachfolgemedikament, das wohl nicht mehr diese "bösen" Nebeneffekte haben soll. Es heißt jetzt (verschiedene Namen) Fexadyne oder Fexofenadin, oder auch Telfast....

Wichtig ist auch, jeden Abend duschen und wenn möglich Fenster zu. Klappt im Sommer leider nur mit Klimaanlage. Die getragene Kleidung nie mit ins Schlafzimmer, sondern immer im Bad. Regelmäßig staubsaugen und Netze vor die fenster. Früh morgens und spät abends fliegen die meisten Pollen, da auch Fenster zu lassen.

Ich habe eine Zeit lang Klosterfrau allergin genommen. Das hilft ganz gut und ist pflanzlich. Ansonsten nehme ich jeden Abend eine Tablette ceterizin kurz vor dem schlafen gehen. Dann fällt das mit der Müdigkeit gar nicht auf.

Spezifische Immuntherapie beginnen = Hyposensibilisierung als SIT oder SLIT (gespritzt oder unter die Zunge getropft!)

Hab einiges durch - damit komm ich sehr gut zurecht , hat Langzeitwirkung 😊

 - (Gesundheit, Allergie)

Was möchtest Du wissen?