Hallo - ich reagiere immer schlimmer auf Koffein (Magenschmerzen + mittlerweile Schwindel) weiß jemand eine Alternative zum munter werden für Prüfungen etc.?

5 Antworten

Phenylpiracetam ist legal in Deutschland und besitzt keine Nebenwirkungen. Ausser die Schlaflosigkeit nach Einnahme.es wirkt als stimulanz. So wie Methylphenidat. Oder wie Kaffee nur ohne das nervöse. Es wirkt eine Stunde nach Einnahme 6 Stunden lang. Aber mehr als eine Woche am Stück wirkt es nicht. Danach hat man dagegen auch eine Toleranz aufgebaut und muss ne Woche Pause machen. Falls Kopfschmerzen auftreten, sollte man cholin zu sich nehmen (ei, Milch). Außerdem gilt phenylpiracetam als nootropika und verbessert kurzzeitig wie auch dauerhaft das Gedächtnis, wie auch die fluide Intelligenz. Zusammen mit noopept ist die Wirkung zum lernen unglaublich effektiv. Man saugt alles wie ein schwamm auf. Falls du dir so etwas kaufen magst würde ich das in England bestellen, da der deutsche Zoll bescheuert ist, und dieses nicht als Nahrungsergänzung ansieht. Es ist rezeptfrei und untersteht nicht dem btm. Genügend Studien gibt es auch darüber. Ich bestellen immer bei smartnootropics.co.uk

Der Deutsche Zoll und auch so manche Landesbehörde scheint nur zum Schikanieren der eigenen Bevölkerung geschaffen zu sein - die sächsischen Behörden habe ich da ungut in Erinnerung, aber da geht ja auch sonst gerne mal was schief.... In Deutschland kannst Du SAME problemlos bestellen, als ich mir welches aus den USA schicken lassen wollte, rückten es die Sachsen nicht mehr raus.... 

Hi, da gibt's verschiedenes.
Zucker ist zum Beispiel eine Möglichkeit, allerdings hast du dann nur ein kurzes Hoch. Würde ich eher für die letzten 10 nutzen. Zwischendrin alle 20-50 Minuten eine Pause, eine Banane oder Nüsse essen, genug trinken.

Kaugummi

Viel SCHLAFEN.:).Vor der Prüfung nen ENERGY DRINK trinken oder so.

Energy Drink?  Facepalm! Er hat doch ein Problem mit Koffein. Was glaubst du, was im Energy Drink drin ist???

Du weißt schon dass ich Energy Drinks auch Koffein ist, oder?

Genug schlafen. Vernünftig lernen.

Naja das ist nicht so leicht - bin seit ein paar Monate dauermüde - kein Eisenmangel - Blut und Schilddrüse sind in Ordnung - wenn ich mir die 2h am Tag rauspicke bei denen ich nicht zu müde bin um zu lernen wird das mit der Prüfung nichts - schlafe durchschnittlich 8h - das ist nicht das Problem

@Drachen20

Dann leidest du unter Einbildung. Wenn du täglich 8 Stunden schläfst, dann kannst du gar nicht müde sein. Vielleicht trinkst du zu wenig Wasser oder gehst zu selten an die frische Luft. Geh jeden Morgen und jeden Abend mal eine Runde joggen. Das macht den Kopf frei und vertreibt die mentale Müdigkeit.

@hierzulande65

Naja so schlimm dass ich jede sekunde wegknicke vor lauter müde ist es natürlich nicht - aber es behindert definitiv das lernen - sport treibe ich - hab aber auch dort schon gemerkt dass meine Leistungen nachgelassen haben... naja dann werde ich einfach mehr trinken - vll hilfts ja...

Schwindel, Schüttelfrost, Vollmond, Periode...?

Hallo Zusammen, Ich habe seit einigen Jahren immer wieder mit Schwindel zu tun. Seit der Schwangerschaft vor drei Jahren immer öfters. Vor der Schwangerschaft nur selten. Ich war schon bei einigen Ärzten, darunter drei Hausärzte, Ohrenarzt, Neurologe und einmal im Krankenhaus. Hausarzt 1 machte einen Kreislauftest, mein Blutdruck und Puls wurden gemessen dann musste ich liegen aufstehen etc. Alles okay, ich soll also mehr trinken. 2. Hausarzt verschrieb mit ein Mittel gegen alle Arten von Schwindel mit so starken Nebenwirkungen, dass ich sie nicht nehmen wollte. 3. Hausarzt schickte mich zum Neurologen - alles ok und hat mein Blut getestet: alles ok. Ohrenarzt sagte ebenfalls alles ok. Im Sommer und bei Wetterwechsel habe ich öfter ein schummriges Gefühl als im Winter. Habe es mir Korodin probiert, hat mir aber nicht geholfen. Bei leichtem Schwindel helfen mir Globuli. Aber am Wochenende war folgendes: es fing mit leichtem Schwindel an und wurde immer schlimmer. Dann hätte ich Durchfall und Übelkeit. Konnte nur noch liegen. Dann hätte ich sehr starken Schüttelfrost abwechselnd mit Schwindel. Dann musste ich zweimal relativ kurz hintereinander stark pipi. Dann konnte ich 20 Minuten schlafen. Danach ging es mir etwas besser und ich hatte den restlichen Tag nur noch wenig Schwindel. So ähnlich erging es mir vor ein paar Monaten auch. Ich habe richtig Angst dass sowas nochmal passiert. Am nächsten Tag habe ich auch meine Periode bekommen und dazu muss ich noch sagen dass Vollmond ist. Mir ist schon öfter aufgefallen dass ich bei Vollmond stärkere Probleme mit dem Schwindel habe.

Gibt es jemanden mit ähnlichen Symptomen ? Was hat euch geholfen ?

...zur Frage

Gastritis - Druck im Kopf, Schwindel usw.

Hallo, habe seit dem 14.07 wohl eine Gastritis. War im Urlaub mit meiner Freundin feiern(reichlich Alkohol) und ich habe dort ein wenig über die stränge Geschlagen. Desweiteren hab ich dort einen Kurzen getrunken, der mehr nach Spiritus gerochen und geschmeckt hat als alles andere. Weshalb ich mir gut vorstellen kann das es sich um eine Gastritis handelt.

Ich hatte die üblichen Symptome einer Gastritis: Magenkrämpfe im oberen Bauchbereich, übelkeit, unwohlsein, kein appetit. Dazu kommen aber noch schlimmer Schwindel und ein Druck auf dem Kopf. (Schwindel wird in Stressituationen schlimmer!)

Nun nehme ich seid Dienstag Omeprazol 2x tägl. und führe Diät. (Also Kamillentee,Zwiback, Haferschleim Banane etc.). Aber durchaus genug Essen & trinken über den Tag verteilt.

Freitag bin ich aus dem Urlaub wieder gekommen und direkt zum Arzt gefahren, wo mein Blutdruck, Urin untersucht wurden und ein Ultraschall gemacht wurde. (zum Bluttest war es leider zu spät). Also soll ich bis Montag warten und wenns nicht besser wird, wird dann ein Bluttest gemacht und evtl. eine Magenspiegelung angeordnet.

Alles schön und gut, aber was mich wirklich nur beunruhigt ist dieser schreckliche Schwindel, der Druck auf dem Kopf und man fühlt sich auf eine art benommen.

Vielleicht kennt jemand ja diese Symptome und weiß wie mir zu helfen ist, bzw in welche Richtung das geht. (Vll. ist das auch normal bei einer Gastritis???)

Achja : bin männlich,22Jahre alt und wiege 69kg bei 1,75m

Gruß

...zur Frage

Psychosomatische Magenschmerzen und Übelkeit in der Schule?

Hallo,

ich hatte vor zwei Jahren mal das Problem das mir immer schlecht war und ich Magenschmerzen hatte. Das hat sich ein ganzes Jahr lang gezogen und da körperlich nix gefunden wurde, war mir klar das es psychisch ist. Nach den Sommerferien letztes Jahr War es Alles vorbei und ich War echt so glücklich endlich mal wieder ein uneingeschränktes Leben zu haben. Seit einem Monat ist allerdings wieder alles so wie damals, medizinische Untersuchungen sind alle unauffällig. Ich bin langsam echt fertig. Ich kann kein normales Leben mehr führen, bei kleinsten Anstrengungen/Stresssituationen wird mir direkt schlecht und ich bekomme Magenschmerzen. Besonders in den ersten Stunden in der Schule ist es ganz schlimm, da kommt dann direkt noch Atemnot, Schwindel, Herzrasen und schwitzige kalte Hände dazu. Ich hab bereits so viele Fehlstunden in der Schule und möchte wirklich gar nicht mehr fehlen. Aber ich fühle mich in der Schule immer am schrecklichsten, ich habe andauernd Gefühl als würde ich mich direkt übergeben müssen. Ich musste letztens eine Klausur nachschreiben und es War wirklich unmöglich, so daß ich nach einer halben Stunde von 2 Stunden abgegeben habe. Ich habe mittlerweile die Angst entwickelt zu essen und ich habe auch abgenommen weil ich daneben versuche Sport zu treiben damit ich Stress abbaue aber nichts hilft mir. Ich bin auch schon seit 2 Jahren in einer Psychotherapie aber die hilft mir irgendwie nicht wegen der Psychosomatik. Nun meine Frage, wisst ihr was ich tun kann wenn mich wieder ein starkes Gefühl von Übelkeit oder Magenschmerzen in der Schule überfällt? (Ich muss morgens und abends bereits immer Pantoprazol nehmen und Iberogast hab ich auch hier, hilft aber nicht) LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?