Händedesinfektion oder Waschung vor der Pause?

5 Antworten

Hey,

ich würde auf jeden Fall die Vorschrift befolgen, sie wird sicherlich nicht grundlos gelten.

Ich kenne es ehrlich gesagt zwar eher andersrum: Zuerst desinfiziert man die Hände um die Krankheitserreger abzutöten, danach wäscht man die Hände, um die Krankheitserreger abzuwaschen.

Natürlich gebe ich dir Recht, dass Hände waschen nicht gut für den Hautschutzfilm ist, jedoch wirken einige Desinfektionsmittel so, dass sie zunächst die Erreger auf deiner Haut abtöten und deine Haut dann mit Hautschutz versorgen.

Was ich dir auf jeden Fall empfehlen kann: Rede mal mit dem Stationspersonal und frage sie, warum genau diese Reihenfolge gilt. Vielleicht gibt es bei euch auf Station auch einen Hygienebeauftragten, den du fragen kannst oder du frägst in der Hygieneabteilung direkt mal nach.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Wer im Krankenhaus arbeitet muß sich so oft die Hände desinfizieren das es keinen eigenen Hautschutzfilm mehr gibt. Da macht das waschen der Hände, vor dem Essen, auch keinen Unterschied mehr. Für die Verträglichkeit kommt es darauf an mit welchen Mitteln gewaschen wird. Regelmäßig nachfettende Hautpflegemittel verwenden. Eventuell ein verträglicheres Desinfektionsmittel verwenden. Mit den/der Hygienebeauftragten sprechen wenn du das überall/generell verwendnete Mittel nicht verträgst, so das du persönlich ein anderes/besseres bekommst. Das kann dann für das Krankenhaus auch ein wenig teurer sein.

Hi,

Reicht es, wenn man die Hände nur desinfiziert?

Ich kenne es so, wie Du gesagt hast: normal hygienische Händedesinfektion, bei Verschmutzung vorher Hände waschen.

Vor dem Essen würde ich es ehrlich gesagt aber auch machen, einfach um das Risiko für Schmierinfektionen zu minimieren, sonst nach Bedarf.

Oder wäre das Desinfektionsmittel beim Essen irgendwie schädlich?

Es sollte natürlich nicht in Massen aufs Essen tropfen, wenn es komplett abgetrocknet ist, passiert nichts.

Oder sollte ich mir einfach nur die Hände waschen?

Im Zweifelsfall lieber nur Desinfektion als Waschen, geht weniger auf die Haut. Wenn Du sowieso Probleme hast, solltest Du auf jeden Fall rückfettende Cremes verweden und ggf. mal mit dem Betriebsarzt reden.

LG

Bei uns ists anders: Keine Hände waschen vorm desinfizieren, weil das Desimittel dann verdünnt und unwirksam wird, wenn die Hände nicht komplett trocken sind. Händewaschen nur bei sichtbarer Verschmutzung, für alles andere reicht Desinfektion.

Bei richtiger Desimenge ist das ja eh nach ca 30 Seks weg, so lange musste ja ohnehin desinfizieren. Wenn du Pause machst, kannste dir ja die Hände nach der Deinfektion waschen, wenn du dich dadurch besser fühlst.

Aber ganz generell: Keine Händewaschen vorm Desinfizieren, ausser sie sind sichtbar verschmutzt.

Halt Dich an die Vorgaben, die wissen, warum sie das verlangen.

Lass es Dir auch nochmal erklären, warum es so ist.(da werden multi-resistente Krankenhauskeime eine Rolle spielen)

Nicht pampig, sondern höflich -interessiert.

Das Mittel zur Handdesinfektion ist beim Essen nicht schädlich.

Und als Tipp: als ich in Großküche für Kinder arbeitete (nicht ganz unheikles Thema) hatte ich wegen vielem Händewaschen/Desinfektion auch extrem angegriffene Hände. Haut riss an den Gelenken grad im Winter oft bis ins Fleisch ein.

Hab dann regelmäßig mit einer sehr reichhaltigen Creme gecremt, da wurde es viel besser (zB Nivea SOS oder Florena Argan/Sheabutter)

Ja danke ...... ich habe nur schon ein Lipogel wo 50ml (das ist ca. Die Menge, die ich pro Tag an cremes verbrauche) 20€ kosten ... an meinen Hautpflegemitteln liegt es wirklich net 

Und ich creme auch regelmäßig ein. Das Problem für mich ist meiner Meinung nach eher das viele Händewaschen ohne ersichtlichen Grund.

Was möchtest Du wissen?