Habt Ihr Euch auch schon mal gefragt, ob männliche Astronauten, im All, sich einen runter ho.en dort?

4 Antworten

Also das geht schon. Bin mir sicher, das das auch schon gemacht wurde. Auf der Toilettenkabine, die auf der ISS nicht sehr groß ist, hat man ein wenig Privatsphäre. Das Ergebnis dieses Akts würde mit den anderen Körperausscheidungen im Entsorgungssystem landen. Wobei ja der Urin wieder zu Trinkwasser aufbereitet wird. Auch Sperma besteht zum größten Teil aus Wasser. Ob die Astronauten das dann trinken, überlasse ich deiner Phantasie. Möglich wäre es aber aus technischer Sicht. Sicherlich wird auch darüber gesprochen. Viele Männer befürchten zu Recht, dass eine längere Abstinenz, also kein Sex zu Errektionsstörungen führen kann. Luftleer ist der Raum in der Raumstation/Shuttle oder was auch immer nicht. Und Schwerelosigkeit tötet die Spermien nicht. Im All jedoch sterben Spermien ab wegen der Kälte und vor allem der Gammastrahlung. Auch der Sauerstoff darin würde die Spermien platzen lassen.

Im Asien-Modul ist ein Bordell.

Ihr zieht das ins witzige! Aber...das zeigt eigentlich, das sowas echt Schizophren ist, das dies total ausgeklammert wird, und keiner drüber spricht..

Hoffentlich kommt Gerst nicht mit Elefanten Eiern wieder runter..;(

Oder auch, wie haben das Armstrong und co gemacht, wochenlang in einen kleinen Modul, zu dritt...

@excellrod

das muss ja fürchterlich für die 3 gewesen sein, auf so engen raum, und keine Privatsphäre...wir sollten lieber auf der Erde bleiben...

Nee machen sie nicht, sonst schweben die EIER davon.

Vielleicht kann der Astronaut, auch alle Astronautenen befruchten, ohne mit diesen näheren Kontakt zu haben, wenn "es" umherfliegt..? und nicht abstirbt.

Du erleutchtes und mit deinen tiefgründigen Fragen 🌵

Was möchtest Du wissen?