Haben wir uns strafbar gemacht Ärzte angelogen?

5 Antworten

Nein, ich denke eher nicht. Normalerweise müssen aber Ärzte wenigstens die genauen Symptome/ Krankheitsverlauf kennen, um eine richtige Diagnose zu stellen und auch Therapie einzuleiten. 

Das ist für manche schwierig, weil sie gewohnt sind, dass Ärzte unangenehme Fragen nach Ernährungsgewohnheiten, Sport oder Gewicht stellen, man sich getadelt vorkommt und ggf. lügt, um besser dazustehen. ("Rauchen Sie? - Nur ganz wenig!" ;-))

Das Problem beim Rauchen und bei Alkohol ist aber, dass Zigaretten/ Zigarren etc. und Alkohol mit Medikamenten interagieren können, so dass diese anders oder gar nicht wirken.

Daher: So schwer es fällt, immer die korrekten Angaben zu eingenommenen Stoffen machen, damit man sich nicht selbst ein Bein stellt! Im Normalfall hat ein Arzt im Krankenhaus wenig Zeit, Eltern anzurufen, es sei denn, das ist wirklich wichtig, weil etwas das Kind nach einem Unfall eingeliefert wurde. Nicht, um zu sagen, dass man über die Stränge geschlagen und eine heimliche Party gefeiert hat oder so.

Strafbar ist das nicht, aber die Eltern können Zivilrechtlich gegen dich vorgehen, das kann im schlimmsten Fall eine Klage bedeuten. Besser wäre gewesen, du hättest gleich die richtigen Daten der Erziehungsberechtigten angegeben, dann hättest du eigentlich nichts zu befürchten gehabt, solange du ihr keinen Alkohol ab 18 Jahren gegeben hast, was allerdings auch erst hätte bewiesen werden müssen. So kannst du mehr Ärger bekommen, wie wenn du gleich die Wahrheit gesagt hättest. 

Ärzte sind doch nicht blöd - die merken schon, wenn sie falsche Telefonnummern erhalten etc.

Mit Vorlage der Versichertenkarte kann das Krankenhaus abrechnen. Eure Unvernunft, sich die Kante zu geben, ist dem Arzt letztendlich gleichgültig.

Strafbar - nein. Aber dumm!

Du kannst mit einer Klage ihrer Eltern rechnen. Den Ärzten ist das völlig egal; aber zu verhindern, dass die Eltern der Minderjährigen informiert werden, kann dich "den Kopf" kosten. Du bist volljährig und in vollem Umfang verantwortlich für dein Handeln.

Oh

Lächerliche Antwort. Tut mir Leid aber auf welche Gesetzestexte berufst du dich hier?

@Astrikas

Wenn die Minderjährige nicht mehr ansprechbar war und die Volljährige es verhindert hat, dass die Eltern der Minderjährigen informiert werden, können die Eltern der Minderjährigen die Volljährige anzeigen. Dein Kommentar ist absolut lachhaft. Bist wohl selber noch ein Kind.

Man muss doch immer Krankenkasse oder so da lassen ? Sonst behandeln Die nicht und dann kann ja jede da hin und die verarschen. Ich glaub das kann garnicht gehen

Was möchtest Du wissen?