Haben Hausärzte Krücken?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Hausarzt verschreibt dir Krücken ( wirst dann auch untersucht, geht in einem Abwasch ), dies Krücken holst du dann in der Apotheke oder im Sanitätshaus

muss man die krücken dann zahlen oder macht das die krankenkasse?

Die bekommt man per Rezept im Santitätshaus. Solche befinden sich meistens in der Nähe von Arzt- bzw. Orthopädie-Praxen.

Bei mir war es damals so, daß ich ein Rezept bekam u. dann konnte man sich die Krücken wo abholen. Heutzutage wahrscheinlich im Sanitätsfachhandel.

Das richtet sich nach der Diagnose. Nur weil du meinst, du brauchst jetzt eine Krücke, da bekommst du noch lange keine. Gehe erst mal zum Arzt. Unser Hausarzt hat welche, aber ich weiß, das dies nicht immer so ist.

Du musst erst checken lassen ob du überhaupt welche brauchst! Ein Bein muss, weil es schmerzt, nicht unbedingt entlastet werden. Das klärt der Doc dann mit dir ab..würde eher zu nem Unfallchirurgen gehen..oder hat dein Hausarzt ein Röntgengerät?

Meine Rennmaus hat die Augen geschlossen und bewegt sich träge?

Meine Maus hat sich gestern ihr Bein verletzt. Ich glaube, sie hat es sich gebrochen. Gestern ist sie noch rumgelaufen und hat ihr Bein hinter sich auf den Boden geschliffen, aber heute hat sie ihre Augen durchgehend geschlossen und bewegt sich kaum. Als ich sie auf meine Hand gehoben hab, um zu schauen, was sie hat, hat sie überhaupt keinen Widerstand geleistet, sie hat sich auch nicht gewehrt als ich sie auf ihren Rücken gelegt habe, was sie normalerweise überhaupt nicht leiden können. Da habe ich gemerkt, dass ihr Bauchfell ein wenig kalt war. Ich mache mir wirkliche sorgen um die kleine. Zum TA fahren wir heute, ich bin nur besorgt, ob ihr Zustand sich rapide verschlechtert in den nächsten 2 Stunden bevor der TA auf macht. Liegt es am Schock, dass sie gestern den Schmerz noch nicht so wahrgenommen hat und noch rumgelaufen ist? Denn heute bewegt sie sich kaum. Wenn ich sie berühre merkt sie das erst nach einer Zeit und reagiert dann auch gar nicht oder nur träge.Sie benutzt ihre vorderbeinchen nicht, damit sie sich nicht auf ihr gebrochenes Bein legen muss und kann daher sehr schwer fressen. Ich muss es ihr immer hinhalten und sie knabbert dann ein paar mal dran und wendet sich dann mit ihrem Kopf ab. Getrunken hat sie heute noch nichts, nimmt es aber auch nicht an, wenn ich es neben die Stelle. Sie liegt im Moment mitten im Nagarium und bewegt sich seit einer halben Stunde nicht. Ich mache mir große Sorgen. Ihre Schwester hat sich in einem anderes Häuschen zurückgezogen und ignoriert sie. Was könnte das heißen? Dass sie schmerzen hat ist offensichtlich. Wenn ich beim TA bin, gibt er ihr doch etwas um den Schmerz zu mildern, oder? Gibt es sonst noch etwas was ich tun kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?