Habe Borriliose und bin seit 9 Monaten krank und heute wurde mein Rehaantrag abgelehnt. Was nun?

5 Antworten

Einspruch einlegen mit dem Hinweis, dass die Begründung nachfolgt. Dann mit dem Hausarzt in Verbindung setzen. Der kann da mit Sicherheit etwas machen.

Leider gehen die Versicherungsträger immer häufiger dazu über, erst mal abzulehnen. Oftmals hat man nach einem Einspruch dann mehr Glück. Wenn alle Stränge reissen, bleibt immer noch als letztes Mittel das Sozialgericht.

Welche Therapie hattest du in diesen 9 Monaten? Die Borreliose-Erreger kann man heute schon gut bekämpfen. Es können aber verschiedene Restbeschwerden bleiben, wenn man länger Borreliose-Träger war. Wie alt bist du? Weisst du cirka, wann du dich mit Borreliose infiziert hast? Ich lebe in der Schweiz, hier wurde meine Borreliose als Unfall eingestuft und von der Unfallkasse übernommen: Zeckenbiss ist vergleichbar mit einem Hundebiss.

Ich habe es auch erst im 2. Stadium herausgefunden und mit verschiedenen Therapien ziemlich ausgeheilt. Die Restbeschwerden reagieren bei mir gut auf homoöpathische Mittel.

Danke für deine Antwort: Ich bin 48. Meine Beschwerden kommen in Schüben, Hodenschmerzen, Augenflimmern, starke Kopfschmerzen, Erschöpfung, Gelenkschmerzen, Konzentration (Wortfindung) wird schlecht, Herzbeschwerden. Von einer Skala 1 bis 10 ist der momentaner Zustand 4 bis 5. Ich habe mich infiziert im Juni 2008 mit Wanderröte. Zuerst Doxy-M für 14 Tage, dann über Heilpraktiker pflanzliche Präparate, bis ich dann zum Internisten kam, der mich nach Dr. Klinghardt behandelte. Leider wird in Deutschland die Borreliose nicht anerkannt. Kannst du mir mitteilen, welche Therapie du bekommen hast?

@Gerber

Es brauchte 2 Wochen und einige Bluttests, bis wir herausgefunden hatten, woher das hohe Fieber, die halbseitige Gesichtslähmung und die verschiedenen Schmerzen kommen könnten. Ich musste über 4 Wochen Antibiotika in Tablettenform einnehmen, weil die Tests gezeigt hatten, dass ich auch schon früher mal eine Borreliose-Infektion hatte, die aber nicht so akut auftrat.

Ich musste viele Tests von Blut und Rückenmarkflüssigkeit machen, bis sicher war, dass die Erreger wirklich ausgeschaltet waren. (Westerblot-test machen.)

Die restlichen anfallartigen Nervenschmerzen und die extreme Müdigkeit konnte erst mein homoöpathischer Arzt nach ca. 6 Monaten beseitigen. Das ist aber bei jedem Menschen individuell und jeder reagiert auf andere Mittel.

Die "Dr.Klinghardt-Behandlung" kenne ich leider nicht. Eine Freundin mit verschiedenen Symptomen ging dann auch zum Arzt und musste ihre "alte" Borreliose mit einer Infusionstherapie im Spital ambulant über ein Monat behandeln lassen. Alles Gute.

Hier noch ein Link:
http://www.borna-borreliose-herpes.de/borreliose/test.htm

es gibt da eine Infusionskur, die deine Probleme weitestgehends behebt. Muß mich aber erst schlau machen, was da intravenös eingegeben wird.

Danke für deine Mühe. Wenn du was rausbekommst, kannst ja mal Bescheid geben. Es geht mir richtig schlecht - gesundheitlich.

@Gerber

der Freun meiner Schwiegermutter hat das gleiche und mach im Moment genau diese Kur

Hallo, hast du was neues gehört? oder erfahren? Habe persönlich über die Infusionskur nichts gutes gehört. grüße Peter

Hallo, ich hatte vor 2 Jahren Borreliose und es wurde eine Antibiose gemacht. Ein Jahr später hatte ich Gelenkschmerzen und noch ein paar andere typische Symptome. Anschließend war ich bei einer Heilpraktikerin, die mittels Bioresonanztherapie testete, dass ich noch Borrelien im Körper habe, die per Bluttest jedoch vom Arzt nicht nachgewiesen werden konnten. Sie leitete mit der Bioresonanztherapie in 5 Sitzungen die noch vorhandenen Belastungen aus. DAs ist jetzt schon einige Zeit her und es geht mir gut. Ich kann die Bioresonanz nur empfehlen. Wenn du möchtest schreibe ich dir gerne die Adresse der Heilpraktikerin.

viele Grüße Bibi

Erstmal musst Du sofort schriftlich Einspruch einlegen bei der Knappschaft und dann beim Sozialgericht Klage erheben, das kannst Du auch ohne Anwalt machen. Sinnvoll wäre gleichzeitig beim Gericht Befunde über Blutwerte, Lähmungserscheinungen und ähnliches in doppelter Ausfertigung beizulegen. Eine Bekannte von mir hat so ihre Reha bekommen. Ich wünsche Dir gute Besserung und viel Kraft zum Gesund werden!

Was möchtest Du wissen?