Habe Anspruch auf Altersrente für Schwerbehinderung 50%, möchte der Aufforderung zur Reha durch die KK nicht war nehmen und lieber einen Rentenantrag stellen.?

3 Antworten

Wenn du keinen Reha Antrag stellst, wird die Krsnkenkasse das Krankengeld einstellen.

Hier hilft nur fragen, ob die KK verzichtet, wenn du einen Antrag auf Altersrente stellst

Bei 50% Schwerbehinderung hast du erst nach 35 Jahren Rentenbeitragszahlung ein Anrecht auf Altersrente,falls die 35 Jahre tatsächlicher Rentenbeitragszahlung oder sogenannten Anrechnungszeiten nicht zustande kommen bis zum 65 Lebensjahr darfst du auch erst mit 65 bzw 66j Altersrente beantragen,jedenfalls die Abschlagsfreie,frühestens mit 63j.

Also ausser dem Sonderrecht mit den 35 Jahren hat man keine besonderen Rentenrechte.

Ansonsten gäbe es natürlich Erwerbsunfähigkeitsrente sofern du Amtlich begutachtet Erwerbsunfähig wärst

Es gibt keine Erwerbsunfähigkeitsrente mehr! Ausserdem sind deine Altersangaben zur Altersrente total falsch!

@Fiktivum

wir reden von einer Altersrente an schwerhinderte Menschen...Wie willst du ohne den Jahrgang des FS zu wissen, hier eine Auskunft geben???

@turnmami

ch weiss dass man erst nach 35 Jahren Rentenpflichtbeitragszahlung als Schwerbehindeter Altersrente bekommt,falls man noch jünger als 65j oder 66j ist,egal ob man 55 ist oderso,wenn man 60j ist aber nur 30 Jahre Rentenversicherungspflichtbeiträge gezahlt hat hat man kein Recht auf Altersrente! Es müssen mindestens 35 Jahre zusammenkommen!

@Fiktivum

eine Altersrente wg. Schwerbehinderung kann man evt ab 60 bekommen. Je nach Jahrgang. Daher sind deine Zahlen einfach nur Unsinn im Zusammenhang mit Schwerbehinderung

@turnmami

Es müssen 35 Jahre zusammenkommen! Ich weiss das aus meinem Rentenbescheid!

Hallo reinhild12,

Sie schreiben:

Habe Anspruch auf Altersrente für Schwerbehinderung 50%, möchte der Aufforderung zur Reha durch die KK nicht war nehmen und lieber einen Rentenantrag stellen.?

Antwort:

1)

Es gibt keine Schwerbehinderung mit 50 %!

Behinderung/Schwerbehinderung wird in der Regel grundsätzlich in Grad der Behinderung (GDB50) ausgewiesen!

Die vorgezogene Altersrente für schwerbehinderte Menschen setzt in der Regel voraus, daß die versicherungsrechtlichen Vorraussetzungen erfüllt sein müßen!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/258148/publicationFile/51387/die_richtige_altersrente_fuer_sie.pdf

Auszug:

==

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selbst betroffen
 - (Recht, Schwerbehinderung, Rente vor Reha)  - (Recht, Schwerbehinderung, Rente vor Reha)  - (Recht, Schwerbehinderung, Rente vor Reha)

61 Teil A - Beratung zur medizinischen Rehabilitation/ Prüfung des zuständigen Rehabilitationsträgers. Ohne mein Wissen von meiner Neurologin an KK geschickt.?

61 Teil A - Beratung zur medizinischen Rehabilitation/ Prüfung des zuständigen Rehabilitationsträgers. Ohne mein Wissen von meiner Neurologin an KK geschickt? Was hat das zu bedeuten? Bin zur Zeit nicht AU, aber erhalte ALG 1 bis 2018. Bin 59. Habe GdB 30

Alter: 59 Geschlecht: Weiblich Hilfe, das macht mir Angst, heute überraschend Post von KK, Weiß nicht was ich davon halten soll. Habe heute von der KK Formulare erhalten 61 Teil A - Beratung zur medizinischen Rehabilitation/ Prüfung des zuständigen Rehabilitationsträgers Wurde von meiner Neurologin ausgefüllt, mit meinen Diagnosen und Antrag auf stationäre Psychosomatisch/Psychotherapeutische Reha. Bin seit über 20 Jahren in Behandlung, hatte mehrfach Psychotherapien, war 2012 zum ersten Mal in Reha. Bin zur Zeit nicht krank geschrieben, beziehe seit ca. 1 Jahr Alg 1, der Anspruch geht noch bis April 2018. Bin 59. Habe einen GdB von 30, geplant ist evtl. dieses Jahr Verschlimmerungsantrag zu stellen. War vor ca. 2 Wochen zum BehandlungTermin bei meiner Neurologin weil es mir schlechter ging. Daher verschrieb sie mir ein anderes Antidepressivum, ein stärkeres. Abends nehme ich das gewohnte. Über einen Reha Antrag war nicht gesprochen worden. Es ist geplant dass ich das ALGI 1 soweit wie möglich ausschöpfen soll und wir zum Ende hin Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen. Da gilt ja dann Reha vor Rente. Aber dafür ist es jetzt noch zu früh, ich steh mich finanziell besser wenn ich den Antrag und die Reha hinaus zögere. Das ich diese Post bekommen habe macht mir Angst. Muss ich jetzt in Reha gehen? Es ist völlig überraschend für mich. Ich werde mir nach Ostern einen Termin bei meiner Neurologin geben lassen, aber jetzt bin ich voller Angst weil ich nicht weiß was das soll. Was kann dahinter stecken? Was hat sie sich dabei gedacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?