Habe Abends immer Hunger :(!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Mal sündigen ist gestattet! Und das am Besten mittags! Abnehmen heißt nicht, auf alles zu verzichten was süß & lecker ist. Im Gegenteil, wer sich selber den Genuss auf Schokolade & Co. verbietet, dessen Körper verlangt immer stärker danach. Also: BEWUSST naschen ist erlaubt, wenn es die Ausnahme bleibt. Und das sollte am Besten nach dem Mittagessen geschehen. Der Grund hier für ist einfach wie logisch: Der Stoffwechsel läuft eh auf Hochtouren vom Mittagessen, etwas Süßes wird da gleich mit verbrannt und schlägt sich nicht sofort auf die Figur nieder. Zudem schüttet der Körper mit jedem Naschen zusätzlich Insulin aus. Geschieht das zwischen den Mahlzeiten und nicht direkt danach, so findet die Insulinausschüttung permanent statt, welches die körpereigene Fettverbrennung verlangsamt. Daher nicht zwischendurch, sondern nach dem Essen naschen!

  2. Sport gegen Heißhunger Ausdauersport wie Joggen, Rad fahren oder Schwimmen ist ideal um den Appetit im Gleichgewicht zu halten. Laut Studien soll man dafür nur 11 bis 21 Kalorien je Kilogramm Körpergewicht und Woche verbrennen. Das sind für eine 60 kg schwere Frau grade mal 1.260 kcal, welche mit 2 Std. Ausdauersport in der Woche locker verbrannt werden. Und das ist nicht nur der einige Vorteil vom Sport: Studien haben ebenfalls bewiesen, dass Sport Glückshormone im Körper aktiviert. Fazit: Wer Sport macht nimmt nicht nur ab, sondern ist auch glücklicher und ausgeglichener!

  3. Erst trinken, dann essen! Grade zum Herbst / Winter hin nimmt man automatisch weniger Flüssigkeit zu sich, obwohl der Flüsigkeitsbedarf gar nicht so stark sinkt. Daher verwechselt man oft Durst mit Hunger, und isst somit fälschlicherweise etwas. Daher: Erst 1 oder 2 Gläser Flüssigkeit zu sich nehmen, 10 Minuten abwarten, Hunger gestillt? Dann war es Durst, kein Hunger!

  4. Vitamin C zur Fettverbrennung Kaum ein anderes Vitamin ist so wichtig wie Vitamin C: Es schützt vor Erkältung, dient der Gesundheit und regt zusätzlich die Fettverbrennung an ! 100 mg Vitamin C sollte man täglich zu sich nehmen: Das entspricht 1,5 Kiwis oder 1 Orange am Tag, am besten morgens zum Frühstück oder abends vor dem Schlafen gehen!

  5. Eiweiß als Satt-Macher Eiweißreiche Lebensmittel wie Eier, Tofu, Mozzaella sättigen schnell den menschlichen Körper – und “verhindern” so weitere Nahrungsaufnahme. Zusätzlich wird 1/4 der Kalorien gleich bei der Verdauung wieder mitverbrannt. Besser gehts nicht!

Mit diesen 5 Tipps sollte es Ihnen im Nu gelingen, die Heißhunger-Attacken ihres Körpers in den Griff zu kriegen.

Ich hab mal davon gehört, dass das von irgendwelchen defekten im Körper kommen kann. Leider kann ich dir dazu nicht viel sagen, aber so viel ist klar: vielleicht ist es bei dir keine Kopfsache sondern wirklich ein körperliches Problem! Geh zum Arzt und lass dich am besten durchchecken!

Du ernährst dich eigentlich extrem gut. Abends essen ist völlig okay, bei so einem Nahrungsplan solltest du auch durch Süssigkeiten nicht zunehmen. Wenn doch, dann versuch doch, dir nochmal sowas wie Sandwich oder Brötchen zu machen. Du musst dich nicht komplett satt essen, aber auch nicht hungrig ins Bett gehen.

Was möchtest Du wissen?