Hab ich den Tod gesehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde die nur wenige verstehen! Ich glaube daran das du was gesehen hast was für dich wichtig ist. Ich selbst hab auch schon viel gesehen, erzähle es aber niemand mehr.
Man wird dafür oft nur ausgelacht.

Denke mal werde es in Zukunft auch so machen. Entweder wird man als verrückt hingestellt oder ausgelacht. Dieses ist für viele auch ein Tabuthema und ich glaube es gibt viele die ähnliches erlebt haben, aber aus genanntem Grunde nicht darüber reden. Danke Dir jedenfalls.

Nimm es Ernst was du gesehen hast ist wichtig für dich. Was viele vergessen, alle müssen irgendwann sterben. Wo geht man dann hin? In diese verleugnete fiktive Welt!

Ich habe hier bei einer anderen Frage schon mal geschrieben,daß mein Vater,alt und krank,am 24.12.nach starken Brustschmerzen plötzlich ins Leere sah,mir nicht mehr antwortete,und plötzlich völlig entfärbte. Ich dachte,er stirbt nun. Doch er kam wieder zu sich,und erzählte,daß plötzlich die Schmerzen weg waren und sich tiefer Friede und ein positives "Egal.." breitmachte,er hörte mich,aber "es ging ihn nichts mehr an..",dann sah er sich von oben.. fand ich tröstlich.. Dein Erlebnis ist natürlich erstmal bedrückend. Aber vielleicht kann man es,daß Paranormale auslassend,als Bild deiner Seele sehen,die sich vielleicht schon im Verlauf der Erkrankung über diese "Vision" ihrer Sorge bewusst wurde.
Oder.. Du hast ihn tatsächlich vorbeischweben sehen.. Verzeih-bei der Küche? Hat was aus dem Kühlschrank gefehlt..?! :D :)

Banshee, ist die irrische Totenfee, die denn Tod gewisser Leute ankündigt. Hast du wegen diesem Erlebniss den Username oder warst du schon vorher an diesem Wesen interessiert. Wenn ja, würde ich sagen du hast dir alles eingebildet oder bist ein Troll. Wenn nein, hast du höchstwarscheindlich wirklich  den Tod  gesehen. Ich persönlich habe den Tod auch schon einmal gesehen. Ich sass ganz entschpannt in der Badewanne, war nicht Krank oder sowas, auch keine Drogen/Alkohol,  auf euinmal kam der Tod duch die Wand am Fussende der Badewanne. Das war aber ein sehr schönes Gefühl ihn zu sehen, fast wie wenn man einen lieben Freund, nach vielen Jahren wiedersehen würde. Es ging auch sehr viel Liebe von ihm aus. Er war dunkel/Schwarz gekleidet. Sein Gesicht war wirklich so wie mit einem Schleier oder Kaputze verschleier. Er getraute sich nicht näher zu kommen, es schien so als wollte er mir einfach Hallo sagen. So schnell wie er kam war er auch wieder verschwunden. Du musst auch wissen das wir schon alle viele, viele Male gestorben und wiedergeboren sind, daher gibt es kein Grund sich vor dem Tod und Der Tod zu fürchten. LG Irene


Der Username baenschi=Fischart, 002= mein Mann ist unter baenschi001 im Dendrobatenforum registriert. Ich bin auch kein Troll, sondern die Angelika, meine Freunde nennen mich kurz Angie. Noch eines, ich würde mich nie anmaßen über derartige Dinge zu scherzen und habe mir nichts ausgedacht, ich wollte nur Antworten, weil mich das erlebte nicht zur Ruhe kommen lässt.

@baenschi002

Kurz noch einmal zum Usernamen: Man sollte bitte Deine und meine  Schreibweise beachten.

Man kann den Tod nicht sehen, da der Tod nichts physisches ist.

Was du da gesehen hast, war eine einfache optische Illusion, möglicherweise verbunden mit einer Halbschlaf-Halluzination.

Unser Gehirn kann nur klare, eindeutige Informationen verarbeiten. Wenn es unklare Informationen erhält, wie zum Beispiel bei schlechten Lichtverhältnissen, muss es diese Interpretieren um sie verarbeiten zu können.

Wie bei einem Rorschach-Test, legt es also das erstbeste über die unklare Information das ihm einfällt und das sind, da wir sehr soziale Wesen sind, zu 99,9999% menschliche Formen.

Wie diese ausfallen, liegt an der Fantasie des Individuums und seinem psychischen Zustand.

In deinem Fall hat dein Gehirn nichts mit der Dunkelheit anfangen können und die "Statue" hineininterpretiert. Durch deine Krankheit, war deine Psyche auf den Tod fixiert, wodurch der Rest des Bildes zustande kam (Schleier etc.).

Derartige Illusionen treten sehr häufig auf und sind der Hauptgrund für Geistersichtungen und den modernen Mythos um "Schattenmenschen".

Die Diagnose für Krebs war zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht bekannt.

@baenschi002

Ich bezog mich nicht auf den Krebs, sondern auf die andere von dir ewähnte Krankheit. Du hast von einem sich verschlechternden Gesundheitszustand gesprochen.

Aber deine Wahl der "besten Antwort" zeigt eindeutig dass dich die tatsächliche Faktenlage nicht im geringsten interessiert. Wie so viele die sich einbilden etwas besonderes erlebt zu haben und/oder zu sein, bist du ausschließlich auf Bestätigung aus.

Schade.

@Andrastor

Nein, bin nicht auf Bestätigung aus. Ich habe mit vielen darüber gesprochen und letztendlich lachte man darüber. Hier fragte man mich ob ich vllt ein Troll sei. Viele denken man spinnt. Nichts für ungut und auch Dir danke für Deine Antwort

LG Angie

Bei allem Respekt für die Krankheit, die Du durchgemacht hast - aber da ist schon noch Luft nach oben / unten, bis Du kurz vorm Ende stehst.

Ständiger Schwindel und Übelkeit (seit Tagen)

Hallo Community! Seit der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag klagt mein Freund über ständige Übelkeit und ständigen Schwindel. In dieser Nacht musste er sich daher auch übergeben... am Donnerstag verließ er daher seinen Arbeitsplatz bereits nach 2 Stunden. Er beschreibt diesen Schwindel als benommen, wie einen Schleier vor seinen Augen.Am Donnertstag hielt die Übelkeit, jedoch ohne Erbrechen, und der Schwindel auch an. Daher gingen wir am Freitag zum Arzt. Dieser meinte, dass es sich um Magen-Darm handeln könne, da dies momentan rumgehen würde. Natürlich hackte mein Freund nochmal nach wegen seinem ständigen Schwindel, aber der Arzt meinte, dass dies dazu gehören würde. Daher versorge ich ihn mit Magen-Darm-Beruhigungs-Tee, Suppe und viel Ruhe. Da aber mitterweile Sonntag ist und sich sein Zustand nicht im geringsten gebessert hat, habe ich seit gestern nochmal selbst im Internet nach geforscht. Zunächst habe ich mich über Magen-Darm informiert in mehreren Quellen. Jedoch hat er seit Donnerstag die Hauptsymptome von Magen-Darm nicht gehabt. Daher habe ich weiter nachgeschaut und herausgefunden, dass dieser ständige Schwindel und die Übelkeit mit dem Gleichgewichtsorgan zu tun haben könnte. Und dies könnte mit dem Herz-Kreislauf zu tun haben. Daher gebe ich ihm seit gestern Morgen 3x täglich 10 Tropfen "Korodin-Herz-Kreislauf-Tropfen". Des Weiteren habe ich auch seinen Blutdruck überprüft, aber dieser ist weder zu hoch noch zu niedrig. Jedoch hat sich sein Zustand bisher immer noch nicht gebessert und daher glaube ich, dass es nichts mit seinem Kreislauf zu tun hat. Wir waren gestern Abend auch nochmal 10-15 Minuten draußen um dem Kreislauf ein wenig Schwung zu geben an der frischen Luft und sind wir ein paar Schritte gelaufen. Jedoch sagte er, dass es ihm danach schlechter ging als vorher...

Nun bin ich auf einen Artikel gestoßen, welcher mir ein wenig Sorgen bereitet. "Tumoren im Gehirn und Virusinfektionen als Ursache" auf der Seite

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/schwindel-und-gleichgewichtsstoerungen-so-stoppt-man-das-kopfkarussell-a-884676.html

Ich möchte natürlich nicht gleich an das Allerschlimmste denken, aber dennoch auf Nummer Sicher gehen. Ich habe ihm diesen Artikel vorgelesen gehabt und wir haben beschlossen, dass wenn es bis heute nicht besser ist, dass wir dann erneut zum Arzt gehen werden. Wir dachtenerst an einen Sonnenstich, da er am Mittwoch bevor es anfing lange in der Sonne gesessen hat, aber das schließen wir mittlerweile aus. Und auch glaube ich, dass es nicht Magen-Darm ist, da er Symptome wie Druchfall, Fieber oder Erbrechen nicht hat.

Die Sypmtome die er jetzt schon seit der Nacht auf Donnerstag hat sind lediglich die ständige Übelkeit und der ständige Schwindel. Er ist zur Zeit 20 Jahre alt.

Ich möchte Euch um einen gut gemeinten Rat bitten. Es wäre schön, wenn sich jemand mit den Syptomen auskennt und eventuell Erfahunrungen hat und mir somit weiter helfen kann. Ich danke Euch im Vorraus für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?