Haare färben bedendlich in der Schwangerschaft?

5 Antworten

Ja, das liest man immer wieder. Allerdings sind die meisten Ärzte der Meinung, dass es nicht bedenklich ist. Es wird aber geraten, im ersten Drittel darauf zu verzichten, wenn möglich, weil man nicht genug Erkenntnisse dazu hat.

Ja, das ist schädlich! Weißt du, welches die meistverbreitete berufsgenossenschaftlich erfasste Erkrankung von Frisören und Frisörinnen ist...?

Blasenkrebs. Und weißt du woher das kommt...? Weil sie früher die Färbemittel ohne Handschuhe auf den Kopf der Kunden aufgebracht haben. Irgendwann hat man herausgefunden, dass die Gifte durch die Haut der Frisöre in deren Körper diffundiert ist und Blasenkrebs ausgelöst hat.

Daher würde ich dir von einer kompletten Haarfärbung abraten!

alle die auf "Nummer sicher" gehen wollen, lassen das sein.

Die Inhaltsstoffe sind nun mal nicht ungefährlich! Es sind Chemikalien! Mein Friseur hat sich daher geweigert mir in der Schwangerschaft die Haare zu färben, da immer noch nicht ausgeschlossen werden kann, dass Schadstoffe über die Kopfhaut ins Blut gelangen und somit das Ungeborene schädigen können.

Färbemittel stehen unter Verdacht Blasenkrebs auszulösen.

Also lieber nicht färben!

Also.. Ich hab' noch nie gehört, dass es irgendwie schädlich sein solle. o:

Was möchtest Du wissen?