Gutes Schmerzmittel bei starken Regelschmerzen

5 Antworten

Hallo Matruschka,

da unser Arzneimittel Dolormin® für Frauen hier empfohlen wurde, möchten wir gerne Dir und den Lesern einige Informationen zum Produkt und Thema mit auf den Weg geben:

Während der Regel werden in der Gebärmutterschleimhaut vermehrt die Botenstoffe  Prostaglandine gebildet. Hier bewirken sie ein Zusammenziehen der Muskulatur der Gebärmutter und helfen damit beim Ablösen der Schleimhaut. Werden aber an den „Tagen" zu viele Prostaglandine freigesetzt, kommt es im Unterleib zu teils krampfartigen Schmerzen. 

Wenn der Frauenarzt organische Ursachen (z.B. Zysten) ausgeschlossen hat, kann der apothekenpflichtige Dolormin® für Frauen mit dem Wirkstoff Naproxen schnell helfen.

Naproxen kann die Bildung der Prostaglandine hemmen und damit Unterleibsschmerzen und Menstruationsbeschwerden gezielt lindern.

Schon ein bis zwei Stunden nach der Einnahme kommt es in den meisten Fällen zu einer spürbaren Linderung der schmerzhaften Beschwerden, die bis zu 12 Stunden anhalten kann.

Nicht nur Regelschmerzen und Krämpfe können reduziert werden, sondern auch Begleitbeschwerden wie Kopfschmerzen, Gereiztheit und Übelkeit.

Weitere positive Nebeneffekte können sein: die Verringerung des Blutverlustes und die Verkürzung der Blutungsdauer. So kannst Du die Lebensqualität während Deiner Tage deutlich verbessern und Deinen Tagesablauf wieder normal und aktiv gestalten.

Alles Gute! 

Katrin 

vom Dolormin® Team 

www.Dolormin.de/pflichtangaben

Ich hatte auch regelmäßig sehr starke Schmerzen meistens an den ersten 2 Tagen.Ich bin sogar vor lauter Schmerzen ohnmächtig geworden. Meine Frauenärztin hat mir dann Dysmenalgit verschrieben. Das sind die Tabletten die die Frauen gegen Nachwehen nach einer Entbindung bekommen. Und die haben als einziges Medikament bei mir geholfen. Rechtzeitig bei einsetzenden Schmerzen musste ich zum Schluss nur noch eine halbe Tablette davon nehmen und hatte danach absolute Schmerzfreiheit, ein tolles Gefühl und keine Angst vorm nächsten mal. Also ab zum Arzt. Übrigens haben diese unerträglichen Schmerzen aufgehört als ich ein Kind bekommen habe und sie sind bis heute (12 Jahre danach) nicht mehr wiedergekommen.

Ich würde einfach mal heiß Baden und danach mit ner Wärmflasche ins Bett. Bei sehr starken Schmerzen kannst du einfach mal verschiedene Schmerzmittel ausprobieren. Ich hab auch ne weile gebraucht, bis ich das richtige Mittel für mich gefunden habe. Ansonsten geh mal zum Arzt.

Also mir hat boscupan nicht geholfen. probiere jetzt dolomin für Frauen aus. Ich hab die meisten schmerzen wenn ich sitze, also am besten hin legen oder spazieren gehn. Notfalls zum Frauenarzt gehn, der kann dir bestimmt weiter helfen :)

Hi! Ich geh auch immer kaputt vor Schmerzen. Hab schon sämtliche Mittel durch. Du kannst von Ibuprofen 400 1 1/2 nehmen, das hilft bei mir manchmal. Also quasi Ibu 600. Meine Ärztin meinte jetzt, ich soll es mal mit Novamin versuchen-sind Tropfen, aber verschreibungspflichtig, soweit ich weiß. Aspirin ist bei der Periose nicht gut, weil es blutverdünnend wirkt. Ich werde jetzt mal zum Osteopathen gehen, vielleicht hilft das. Ich werde berichten. Ist natürlich nen teurer Spaß, aber bei den Tabletten ja auf Dauer nicht anders...

Gute Besserung dir!

LG

Was möchtest Du wissen?