Gutes Hausmittel oder Medikament bei Pollenallergie/Heuschnupfen

5 Antworten

Ich schaffe es länger ohne Antihistamin-Tabletten, wenn ich rechtzeitig mit regelmäßigen Nasenduschen beginne (klingt ekliger als es ist! Einfach mal ausprobieren. Davon gehen übrigens such sofort die Druckkopfschmerzen weg) und wenn es besonders schlimm ist, hänge ich mir beim schlafen feuchte Tücher so nah wie möglich über das Gesicht. Tipp: ein großes Küchensieb kann als Abstandshalter dabei verwendet werden. Sonst ist es so nass und kalt im Gesicht. Gute Besserung!!!

Ich habe kein Problem damit.

Möglicherweise liegt das an der langen (9 Monate) Stillzeit.

Für dich kommt das jetzt ein wenig zu spät, deinen Kindern kannst Du möglicherweise noch Gutes tun.

Zwiebel schneiden. Beim Zwiebel schneiden trännen die Augen, fängt die Nase zu schniefen an. Das hast du ebenfalls, wenn du Schnupfen oder Grippe hast. In der Homöopathie gilt der Grundsatz - Gleiches mit Gleichem bekämpfen. Also wenn du Schnupfen hast oder die Grippe, dann fang an - eine Zwiebel zu schneiden. Probieren geht über studieren.

Bei Heuschnupfen gibt es verschiedene Stufen der Allergie von milde bis heftig. Vielen Menschen hat das Kauen von Bienenwaben und Wabenhonig geholfen. Beim Imker kann man es bekommen. Sooft wie möglich Bienenwaben kauen,  dadurch wird die Nase freier. Das kann man mit Honig und Essig ( je 2 Teelöffel in warmen Wasser oder Tee in einem Becher oder Glas zubereiten) unterstützen.( schluckweise trinken). Das mehrmals täglich und man bekommt Erleichterung.

Ich hab jahrelang stark unter Heuschnupfen gelitten und alles ausprobiert. Seid 6 Jahren lebe ich vegan mit sehr viel Rohkost und versuche Gluten zu vermeiden. Das hat mir direkt geholfen und gleich noch andere gesundheitliche Probleme gelöst. Meine Tochter hat so auch ihre Migräne unter Kontrolle bekommen.

Was möchtest Du wissen?