guter, preiswerter Rotwein an Tankstellen o.ä.?

4 Antworten

An der Tanke ist doch sonst nichts preiswert, wieso ausgerechnet Rotwein? Das Angebot ist aber qualitativ etwas besser geworden. Schau mal, ob Du einen Rotwein von der Ahr oder aus Baden bekommst von einer Winzergenossenschaft. Wenn dann noch eine bronzene oder silberne Kammerpreismünze etikettiert ist, dann sollte er genießbar sein. Mit sieben Euro musst Du an der Tanke rechnen. Im Supermarkt gibt´s sowas zwei Euro billiger, im Fachhandel auch, nur besser gelagert und man kann da auch mal etwas probieren. Sofort trinken würde ich den egal wo gekauften Roten allerdings nicht. Entgegen anderslautender Informationen trinkt man einen Roten dieser Qualität nicht bei "Zimmertemperatur", sondern ungefähr mit 16 Grad. Also eine Stunde zum Ankühlen in den Kühlschrank.

Keine Empfehlung, aber wenn es unbedingt sein muss, nimm irgendeinen - der ist zwar überteuert, aber getrunken werden muss das zeugs ja auch und wegkippen, wäre echte Umweltverschmutzung! Prosit - du bist schon auf dem richtigen Weg; damit du es aber selber erfährst, nimm dir einmal die Zeit auf eine Weinmesse in deiner Nähe zu gehen. Probiere und probiere - von der Tankstelle bist du dann ganz schnell wieder weg.

Gruß Mel.

an der Tanke gibt es sicherlich keinen guten Rotwein, generell schmeckt so billiges Zeugs meistens nicht...für en guten Wein sollte man schon en bisschen was springen lassen

Guter Wein hat nichts mit Rebsorte zu tun, aus der er gekeltert wurd, sondern mit der Qualität die dabei herauskommt. Die "Tanke" ist nicht der geeignete Ort um guten Wein zu finden.

Was möchtest Du wissen?