Guten Tag, nacher wird meine Mutter beerdigt, ich habe ein paar fragen,

5 Antworten

Pflegen kannst Du es wie Du möchtst, solange es nicht gegen die Friedhofs-Satzung verstößt. Ob Du ein Bild dazulegst liegt auch in Deinem Ermessen. Viele Satzungen sind inzwischen angepasst worden und wir Friedhofsvorsteher sehen das nicht mehr so eng, selbst wenn die Satzung veraltet.

Wenn die Ruhefrist/ bzw. das Grab für 30 Jahre gekauft wurde, dann bleibt es auch so lange. Aufgrund der Zeitspanne nehme ich an es ist ein Urnenwahlgrab. Je nach Größe, Ort und Satzung können in einem Urnenwahlgrab bis 6 Urnen beigesetzt werden. Bei jeder neuen Urne wird eine Verlängerung bezahlt auf neue 30 Jahre.

Solltest Du vorher versterben hast Du die Möglichkeit in dem Grabe beigesetzt zu werden. Dann kannst Du auch alles regeln, falls keiner das Grab pflegen kann, möchte. Z.B einen Gärtner mit der Pflege beauftragen.

Regen ist kein Grund für eine Absage der Trauerfeier. Ein Orkan, da kann schon mal was abgesprochen werden. Man kann mit dem Pfarrer und den Trauergästen absprechen falls es gar nicht gehen sollte

Der schlimmst Fall, der bei einem Grab auftreten kann, ist, das es so vernachlässigt wird das eine Gefahr oder Ärger davon ausgehen. In diesem Falle werden die Besitzer/ Erben durch die Verwaltung angeschrieben. Melden sie sich nicht, muß ein Schild aufgestellt werden welches eventuelle auf die Vernachlässigung hinweist. Es wird mit Datum und Hinweisen versehen. Meldet sich in den vorgegebenen Rahmen keiner wird da Grab eingeebnet und nach Ablauf der der Ruhefrist neu vergeben.

Aber das ist ja noch lange hin.

Auch mein Mitgefühl! Wie ich gerade Deinen Zeilen entnehme stehst Du ja anscheinend komplett unter Schock - verständlich! Natürlich darfst Du eine Kerze aufs Grab stellen. Die Beerdigung wird bei jedem Wetter abgehalten. =>91 ist anscheinend Dein Geburtsjahr? Wahnsinn, es tut mir so Leid. Vielleicht brauchst Du jetzt jemanden zum reden? Pa? ein Freund? eine Freundin? Tante? Onkel? Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit. Lass Dich von mir in Gedanken drücken und umarmen. Alles Liebe

Hallo Strolch :)

mittlerweile ist die schwere Anfangszeit nach dem Tod deiner Mutter hoffentlich überstanden. Vielleicht hast du auch schon alle Antworten auf deine Fragen bekommen, ich beschäftige mich zur Zeit auch mit dem Thema Grabpflege und habe, solltest du hier noch einmal hereinschauen, vielleicht hilfreiche Tipps.

Zuerst einmal, es passiert normalerweise nichts, wenn du mal nicht jede Woche nach dem Grab geschaut hast, ein Urnengrab ist ja zum Glück nicht allzu groß. Geredet wird natürlich immer, aber das kann einem nun wirklich egal sein. Wahrscheinlich wirst du gesehen haben, dass die Pflege im Herbst und Winter wirklich komplett anders ist, als im Frühjahr und Sommer.

Hast du dich bezüglich Bepflanzung mittlerweile entschieden? Wenn nicht, gibt es normalerweise an jedem Friedhof auch Friedhofsgärtnereien, die sowohl beraten, als auch die Pflege übernehmen.

Ich persönlich kenne bei mir in der Region die Friedhofsgärtnerei Lülow, deren Fachkräfte begleiten dich zum Grab, besprechen mit dir, was dir gefallen würde und was der Lage des Grabs nach am sinnvollsten wäre, also welche Bepflanzung und weitergehende Pflege.

Solche Gärtnereien sorgen auch an besonderen Tagen für Extraschmuck durch Gestecke und Sträuße. Ebenso kann man bei den meisten Friedhofsgärtnereien Verträge abschließen, dass sie sich um das Grab kümmern, wenn man wegzieht, stirbt oder z.B. längere Zeit im Urlaub ist. Es lohnt sich in jedem Fall, wenn du dies nicht bereits selbst getan hast, eine solche Gärtnerei aufzusuchen.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass ich auch ein Jahr später vielleicht noch hilfreiche Tipps geben konnte.

LG, Felis

das tut mir leid, dass deine mutter gestorben ist. wenn es richtig schüttet,dann wird wahrscheinlich, wenn es wirklich schüttet, etwas abgewartet. was ist eine eze? ob du eine klarsichtfolie mit rein legen kannst, kann i dir mit sicherheit nicht sagen,aber i glaube nicht, da die folie ja nicht alleine verwittert. i wünsche dir dennoch eine "schöne" beerdigung für deine mutter und dass es nicht regnet. alles gute

Kerze *

Erst mal mein Mitgefühl,ich kenne das nur zu gut.

Aber du machst dir zu viele Gedanken.Warte doch erst mal ab,alles andere kommt nachher von allein.Die Beerdigung wird bei Regen nicht abgesagt.Natürlich kannst du eine Kerze anzünden und ein Bild hinlegen.

Und was in 30 Jahren ist sollte dich jetzt nicht interessieren.Ich wünsche dir auf deinem weiteren Weg alles Gute.

Was möchtest Du wissen?