gute Bürostuhl für die mit Rückenschmerzen?

16 Antworten

Ich würd auch zuerst den Orthopäden empfehlen. Beim Swopper wär ich vorsichtig. Wenn man bereits Rückenbeschwerden hat, kann das, je nach Diagnose, auch ganz schön nach hinten losgehen. Ansonsten würd ich auf jeden Fall versuchen, so oft es geht aus dem Stuhl raus zu kommen, und nach Möglichkeit immer zwischen stehendem und sitzendem Arbeiten zu wechseln.

Wenn Du dir trotzdem schnell einen neuen Stuhl kaufen willst, dann achte auf folgendes:

  • Synchronmechanik
  • mit Körpergewichtseinstellung
  • höhenverstellbare Rückenlehne o. höhenverstellbare Lendenwirbelstütze
  • wenn Armlehnen, dann höhenverstellbare
  • idealerweise eine Sitztiefenverstellung

Ein Bürostuhl ist nur EIN Baustein, den Du beachten solltest, um Rückenschmerzen zu vermeiden. Die korrekte Haltung vor dem PC, regelmäßige Haltungsveränderung, eine gute Matraze, das richtige Kopfkissen und vor allem: ausreichend Bewegung!!!! gehören dazu - ebenso ggf. das Ändern der Lebensumstände, wenn Stress (durch unterschiedlichste Faktoren) auf dem Rücken lastet.

Rückenschmerzen solltest du auf jeden Fall von einem Arzt untersuchen lassen. Es gibt sogar die Möglichkeit, sich einen ergonomischen oder orthopädischen Bürostuhl von der Krankenkasse finanzieren zu lassen. Mein Bürostuhl hat geteilte Sitzflächen und ich kann diesen nur empfehlen. Ich wurde beim Kauf auch zum Thema Krankenkasse dort sehr gut beraten, vielleicht ist das auch für dich interessant: https://www.harastuhl.de/buerostuhl-krankenkasse/

Habe einen Swopper und kann den empfehlen, besser als so ein komischer Ball. Leider nicht ganz billig und gebraucht gibts die auch nicht, weil die niemand hergibt.

Hallo,

ich hatte auch intensive Rückenschmerzen. Meine Bandscheibe zwischen den 4 u. 5 Lendenwirbel ist bereits ausgetrocknet und erfüllt nicht mehr ihre Funktion. Am meisten hat mir der Muskelaufbau des Rückens gebracht. Dafür hab ich mir ein Trainingsgerät gekauft, was speziell die Rückenmuskeln ständig im Sitzen, ohne Aufwendung zusätzlicher Zeit, hochtrainiert. Sobald nämlich die Rückenmuskeln aufgebaut sind wird der Rücken durch die Muskeln und nicht mehr durch die Wirbelsäule getragen. Brauche heute keine Medikamente mehr, die sehr teuer waren und habe damit die Ursache und nicht die Folge bekämpft.

Hier der link: http://www.rueckenschmerzen-therapie.at vielleicht konnte ich helfen

lg

Was möchtest Du wissen?