Grundschule - keine Seife auf den Toiletten

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den schulen sind meist grundsätzlich keine Seifen vorhanden da die Schüler damit wirklich das Klo versauen allerdings gibt es mitlerweile bei uns auf der schule keine Flüssig seife mehr sondern nureine Stück seife die wenn man an einem rädchen dreht zu raspeln gemacht werden, damit kann man die klos nicht wirklich versauen. Schlag sowas doch mal der schulleitung vor und wenn nichts hilft dann geb deinem Kind die seife selbst mit

Das ist ne gute Idee, das hab ich noch nicht gehört. Da mach ich mich mal schlau; dagegen können sie sich ja kaum noch sperren....

Ja, ist nicht gut. Leider stimmt es aber auch, das sowohl mit Papier als auch Seife oft hemmungslos "rumgesaut" wird, ja sogar die Toiletten mit Rollen verstopft werden.

Geben Sie Ihrem Kind doch ein kleines Fläschchen Flüssigseife(Hotelseife) mit und/ oder feuchte Hygienetücher. Dann kann es zumindest für sich eine saubere Lösung finden!

Ist ne gute Idee, aber damit "dämmt" man diese hartnäckigen Sachen ja nicht ein, wenn es nur ein paar Leutchen machen. Dieser monatelange Ausfall dieser einen Lehrerin war schon ärgerlich. Und die Kinder (meiner ist 7) verkramen ihr eigenes Zeug leider auch oft genug.

Wie hier schon vorgeschlagen Seifenspender. Komisch dass sowas im Kindergarten funktioniert - da hat jeder seinen Handtuchhaken am Waschbecken hatte es immer Seife und in der Schule beginnt der Schlunz. Ich kann Dir auch mehreren Städten aus mehreren Grundschulen berichten - das ist so und liegt nicht(!) an den Kindern.Von vorn herein wird ihnen kein Vertrauen entgegen gebracht und die Lehrer scheinen nichts unter Kontrolle zu haben. DAS ist es.

Klingt plausibel, vielleicht bring ich diese Argumentation mal an. Stimmt; im Kindergarten gab es diese Probleme überhaupt nie! An den Vergleich hab ich noch gar nicht gedacht....

@diewildeHilde

und wenn alles nichts hilft wende Dich an die Presse...es gibt bei jeder Stadtzeitung einen Redakteur der nichts zu tun hat...Vielleicht genügt's schon, wenn einer von der Zeitung den Rektor mal in dieser Sache um ein Interview bittet...

@jimmini

Ich versuch es jetzt mal erst im Guten; am Dienstag ist Pflegschaftskonferenz - ist ja schon mal ne Schippe mehr als normaler Elternabend. Mal gucken, wie die Gute da argumentiert.

der meiste mist bei uns in der Schule passiert während des Unterrichtes wenn die Kinder angelbich nur Pipi müssen...

von einer Hofaufsicht habe ich schon gehört, aber nie eine gesehen und unser Schulgrundstück ist offen zu allen Seiten. Zum Glück ist bislang noch nichts passiert...

Seife oder Handtücher auf den Toiletten gibts schon seit langen nicht mehr, gleicher Grund wie du gesagt hast... aber jedes Klassenzimmer hat ein Handwaschbecken mit Seife und Handtüchern

Wenn die Kinder im Unterricht "müssen", werden mittlerweile schon die Namen aufgeschrieben, um nachhalten zu können, wer die Übeltäter gewesen sein könnten. Da machen sie natürlich nichts. Es muß also in den Pausen passieren, und die Schule meint, die Hofaufsicht ginge auch auf den Toiletten gucken. Habe meinen Sohn befragt; der meinte, da wäre noch nie ein Lehrer gucken gekommen in den Pausen.... Muß nichts heißen, er ist in der Pause auch auf dem Hof, aber seltsam ist es schon. In der Klasse ist ein Waschbecken, aber wie ich schon schrieb, werden bis dahin haufenweise Türklinken angefasst.

Dem Kind vielleicht so eine kleine Packung mit Seife mitgeben. Nur bringt das natürlich nichts wenn das nur du tust, dann steckt sich ja dein Kind trotzdem an. Vielleicht mal mit mehreren Eltern geschlossen dahin gehen?

War schon Thema bei den letzten beiden Elternabenden. Die Schule hat ihre Meinung und geht da auch nicht von ab. Sie meinen, es wäre zu teuer, die Toiletten so oft reinigen lassen zu müssen, weil da Seife verschmiert wurde.

Was möchtest Du wissen?