Grippaler Infekt oder doch schlimmer?

5 Antworten

Hallo Chicaa1992,

im Zweifelsfall sollte man immer den Arzt konsultieren, da Dir auf diesem Wege leider keiner eine Diagnose stellen kann.

Eine Erkältung dauert in der Regel 5-7 Tage – mit verschiedenen Symptomen an den jeweiligen Tagen der Krankheit. Die Erkältungserreger verletzen die Schleimhäute, die sich daraufhin entzünden. Schnell machen sich jetzt Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen bemerkbar, begleitet von einer laufenden Nase. Häufig tritt nun auch Fieber auf. 

Im weiteren Verlauf stellt sich dann eine verstopfte Nase ein und man bekommt „Schnupfen". Der Husten kommt meist am Schluss der Erkältung hinzu, wenn die anderen Symptome bereits abklingen. 

Zwei bis drei Tage nach Ausbruch des Infektes ist der Höhepunkt schon erreicht. Und nach einer Woche ist in der Regel das Schlimmste vorbei.

Typisch ist, dass die einzelnen Symptome nicht gleichzeitig und in unterschiedlicher Intensität auftreten. Hier könnten Medikamente helfen, die gezielt gegen die momentanen Beschwerden eingesetzt werden sollten. 

Bei einer Grippe (Influenza) ist das anders: Innerhalb weniger Stunden stellen sich Schüttelfrost, Fieber, Abgeschlagenheit und Gliederschmerzen ein. Während die Erkältung nur die Atemwege befällt, wirkt sich eine Influenza auf den gesamten Körper aus. Das Fieber steigt schnell an, Gliederschmerzen treten stärker und am ganzen Körper auf, man fühlt sich extrem matt und hat meist keinen Appetit. Im Gegensatz zur Verschleimung der Atemwege bei der Erkältung ist der Husten bei der echten Grippe in der Regel trocken.

Der Genesungsprozess bei der Grippe kann sich je nach allgemeinem Gesundheitszustand und Alter des Betroffenen länger hinziehen als bei einer Erkältung.

Der Körper besitzt in der Regel genügend Selbstheilungskräfte, um mit einer Erkältung fertig zu werden. Dabei kannst Du Deinem Körper beim Kampf gegen die Erkältungsviren unterstützen. Dazu gehören vor allem Ruhe und eine gute Versorgung mit Flüssigkeit. 

Gute Besserung!

Julia vom Dolormin® Team 

www.Dolormin.de/pflichtangaben

Ich würde nur zum Arzt gehen, wenn das Fieber wieder steigt. Aber letztendlich ist es deine Entscheidung und die kann ich dir nicht abnehmen ;)

Mit dem Fieber künstlich unten halten, hast du eine Verlängerung der Krankheit erarbeitet, viel Spaß bei den Zusatztagen.

fieberzäpfchen schon probiert?

Nimm Aspirin Complex und grippustat das hilft gut und viel schlafen und Obst u Gemüse essen iss ne Hühner Suppe oder sowas

Was möchtest Du wissen?