Graue Haare/Haarverlust durch Schock

10 Antworten

ja und nein. Der Mann meiner Freundin ist über Nacht grau geworden und verlor seine Haare, als sein Schwiegervater mit der Diagnose Krebs ins Krankenhaus musste. Nach 3 schweren Monaten verstarb der alte Mann und ihrem Mann wuchsen die Haare nach. Was erstaunlich war, sie wuchsen in schwarz und lockig nach. Vorher war er dunkelblond und glatthaarig. Der Hautarzt erklärte dieses Phänomen mit dem psyhischen Verantwortung, Stress, Schock... Heute sind seine Haare wieder so, wie sie immer waren.

sorry, verschrieben: psychischen Verantwortung, sollte das heißen.

Nein, es wird niemand über Nacht grau (eigentlich weiß bzw. farblos). Das ist biologisch unmöglich. Genauso wie die Haare auch nicht über Nacht ausfallen können.

Wer dir das erzählt erzählt dir ein Ammenmärchen.

Genauso sehe ich das auch !

also ich hab das auch schon gehört das es sowas gibt, meine freundin ist während der op aufgewacht besser zu früh wach geworden und hat einen schweren schock erlitten und hatte am selben abend eine dicke grau strähne im haar. also wie erklärt sich das hääää

So schnell kann das nicht passieren.Aber theoretisch könnten durch den übermäßigen Ausstoß von Stresshormonen die Malanocyten(Pigmentzellen) beschädigt werden,sodass diese keine Pigmente mehr an das Haar abgeben können und dadurch nach dem Schock nur noch graues Haar wächst.

Mann/Frau ergraut niemals über Nacht - wo bitte ist das denn wissenschaftlich bewiesen ?

doch das gibts

@esmeray68

NEIN...zeig mir die Quelle dafür !!!!!!!

Was möchtest Du wissen?