Grabpflege günstig halten: Welche Tipps habt ihr für mich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grabpflege kann sehr zeitaufwendig und auch kostspielig sein! Ich habe jetzt innerhalb der Familie ein gutes Beispiel gesehen. Fast die gesamte Fläche des Grabes wurde mit Folie versehen und dann mit einer hochwertigen Art von Steinen aufgeschüttet.Bis auf einen kleinen Bereich,wo je nach Jahreszeit ,frische Blumen gepflanzt werden können oder auch nur ein Gesteck steht!Das sieht gepflegt und trotzdem nicht Zu steril aus!...und es spart dir eine Menge Arbeit! LG

Es kommt auf die Verordnung an. Am einfachsten wären Bodendecker, die nicht zu hoch wächst und auch blühen.Diese kann man hin und wieder herunter schneiden. Vielleicht in der Mitte eine kleine Platte hineinlegen, so dass man eine bepflanzte Schale darauf stellel kann.

Ja, das würde ich auch empfehlen. Bodendecker gibt es ja auch z.B. mit roten Beeren dran, das sieht auch im Herbst schön aus - Auf die Platte ein Gesteck od. eine Blumenschale setzen und Jahreszeit abhängig bepflanzen, so hast du 3-4x Jahr etwas Arbeit und brauchst sonst immer nur mal wieder saubermachen, Laub weg und abgestorbene Pflanzenteile empfernen.

Ja übernehme die Grabpflege selber ,ist billiger ,du kannst sparen ,wenn du Blumen in grossen Baumärkten kaufst ,da sind Blumen oft billiger.Du kannst aber auch eine Grabplatte aufs Grab tun lassen,da hast du dann geringe Kosten für Blumen und Erde.

Selber bücken und dem toten die dauerhafte letzte Ehre erweisen! Fremdleistungen müssen halt bezahlt werden.

Wenn Du Dich nicht selbst darum kümmern kannst/willst, lies doch mal die Kleinanzeigen in einem Anzeigenblatt Deiner Stadt bzw. Umgebung. Bei uns inserieren da vielfach Rentner oder Hartz-IV-Empfänger, die sich außer der Reihe etwas dazuverdienen müssen.

Was möchtest Du wissen?