Gibt es Zysten an den Stimmbändern?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solche Zysten gibt es tatsächlich. Aber die entstehen auch nicht von jetzt auf gleich. Die Beschwerden können dagegen schon plötzlich auftreten.

Wie schnell passiert es? Mein Kollege hat den ganzen Tag normal geredet und um 16h sagte er kein Wort mehr. Können die Beschwerden so urplötzlich auftreten? Das glaube ich nämlich nicht, weil ich es selbst oft mit Stimmbänderentzündung zu tun habe und weiß, dass die Stimme am Anfang beschlagen ist, bevor sie ganz verschwindet.

@Vicki

Also so genau weiss ich das auch nicht, aber wenn die Stimmes den ganzen Tag über angestrengt wurde, kann ich mir schon vorstellen, dass mit einem mal Schluss ist. Möglicherweise läuft es auch bei jedem anders.

@Vicki

Auch in Bezug auf deine andere Frage: Es ist egal, ob ihr an plötzlicher Erkrankung zweifelt. Der Arzt(!) schreibt die AU aus. Und der Arbeitgeber (nicht ihr) kann eine Überprüfung durch den MdK verlangen ... er muss es aber nicht.

@bitmap

Darum geht es in dieser Frage nicht, aber danke trotzdem. Vor allem für den Tip:)

Zysten auf den Stimmbändern gibt es, allerdings weiß ich nicht, wie lange es dauert bis sie die Stimme beeinträchtigen.

Ist bei meiner Nachbarin auch festgestellt worden.Ausser Schonung der Stimmbänder ist nichts unternommen worden.Das war vor einigen Jahren,danach war alles unauffällig.

Sowas hatte doch dieser Lulli von Tokio Hotel! Allerdings haben da die Ärzte meine Hoffnung zerstört. Er singt wieder!

:-))) laut lach!!!

ja, und nein zu teil 2. Zysten entstehen ja nicht innerhalb von einer minute sondern wachsen langsam.

Was möchtest Du wissen?