Gibt es wirklich Menschen die kein Obst/Gemüse mögen?

5 Antworten

Naja, es gibt fertig gekaufte Salatsoßen, die so sauer von der synthetischen Zitronensäure sind, dass ich auch meine Mühe damit habe und Impuls verstehen kann.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, wo Menschen ohne Frischkost mit Obst, Salat und Gemüse die Mineralien und Spurenelemente herbekommen, die dort enthalten sind. Wie werden die kompensiert?
Bei mir ist es genau umgekehrt: dadurch, dass ich seit Jahrzehnten zuerst kein, inzwischen kaum Fleisch esse, gleiche ich aus: momentan habe ich die Aminosäure Taurin entdeckt, die man nur über Fleisch bekommt. Die nehme ich als Pulver ein. Ebenso helfe ich bei Vitamin B12 nach.

Hoffentlich hat jemand hier eine schlüssige Erklärung, wie so jemand GESUND leben kann, ich bin gespannt darauf!

Bei Kindern ist es einerseits eher schlechter, andererseits ist es (fast) egal, denn im Kindesalter holt sich der Körper was er braucht ganz von alleine. Wenn Vitamine zur Neige gehen fordert er welche.

Erwachsene können das schon eher selber regeln ohne dass der Körper da etwas dagegen tun. Es kann natürlich sein dass jemand einfach kein Gemüse oder Obst mag.

Ein bekannter von mir ist auch so. Er mag es einfach nicht. Bei einzelnen Lebensmitteln, wie wenn man einfach nur keine Paprika mag ist es nicht so auffällig, aber bei allem fällt es natürlich sehr auf.

Wieso isst dein Kollege Salatsoße pur? Das würde ich wahrscheinlich auch wieder draußen haben wollen.

Lg

Bei Gemüse kommt es oft vor bei obst seltener.

Bei Gemüse liegt es aus meiner Sicht nur daran dass die Menschen nicht mehr kochen können. Wenn diese dann Gemüse aus der Dose verwenden und die nur kochen ohne alles, dann wundern sich diese dass es nicht schmeckt:)

Salat ohne Dressig ist nicht selten wie Gras essen und gekaufte Dressings sind bisweilen recht gruselig.

Ja solches Gemüse/Salat schmeckt mir auch nicht. Aber wenn ich es selber koche ist es lecker.

Bei Obst könnte auch eine Fructose Allergie dahinterstecken.

TIPP: Sobald man Gemüse oder OBst mischt kann man nicht selten auch das Obst/Gemüse essen dass einem sonst nicht schmeckt.

Ansonsten selber kochen und verschiedene Rezepte testen und auf einmal mag man mehr als man glauben will. Gestern erst hat mir zum ersten mal Zucchini geschmeckt, kombiniert mit Speck Tomaten Zwiebeln und anderem. Zubereitet von meiner Schwester.

Es gibt einzelne Gemüsesorten, die ich nicht mag, bei denen ich sogar spucken muss. Das sind Mohrrüben und grüne Gurken. Bei grünen Gurken wird mir alleine schon von dem Geruch schlecht. Eintopf kann ich auch nicht essen, davon muss ich ebenfalls spucken.

Andere Gemüsesorten esse ich aber. Und bei Obst mag ich auch alle Sorten.

Wenn er direkt Brechreiz kam, kann es auch sein, dass er gegen irgendwas/irgendein Gemüse allergisch ist und das nicht weiß.

Ansonsten ist "lebenswichtig" so eine Sache, es ist mit Sicherheit gesünder Obst&Gemüse zu essen (allein schon wegen der Ballaststoffe), da er aber unbegrenzten Zugang zu Fleisch, Nudeln&Co hat, wird er wohl nicht aufgrund eines Mangels an irgendwas direkte Symptome ausbilden (wies mit dem Wohlbefinden aussieht ist eine andere Sache, allerdings wissen wir nicht, ob und welche Allergien er zB hat)

Ich bin kein Experte für Essen aber in einem Sandwich war eine Art Salatsauce dabei und er musste nach paar Bissen, die er kaum heruntergebracht hat, aufs WC um wieder herauszuwürgen. Auch sonst isst er keine Sauce aller Art, Obst & Gemüse. Und mich hat es Wunder genommen ob das wirklich so sein kann denn ich dachte immer, jeder Mensch verträgt das wie z.B Wasser.

Was möchtest Du wissen?