Gibt es sowas wie eine "Allgemeinuntersuchung"?

5 Antworten

Wenn Du genug Geld hast ist dies sicher möglich. Ohne Beschwerden zahlt das aber keine Kasse.Der Allgemeinarzt macht einen allgemeinen Gesundheits-Check und überweist dann zu den anderen Spezialisten. Aber wie gesagt: Du mußt schon einen Haufen Geld auf den Tisch legen.

Erst kann man zu einem Internisten gehen...wenn der aber meint da muß ein andere Arzt weiter schaun z.B. für die Knochen der Orthopäde für das Herz der Kadiologe für die Blase der Urologe...dann bleibt einem nichts anderes übrig als dort auch noch hin zu gehen.

Eine Allgemeinuntersuchung im Sinnne von bestimmten Laborparqametern,EKG und körperliche Untersuchung bezahlt jede GKV und private Versicherung. Sie ist aber keine Garantie dafür,das durch eine derartige Unteruschung Krankheiten gefuden bzw, ausgeschlossen werden können. Fehlen Symptome ist eine seltene Erkrankung nur schwer zu erkenen.

Klar gibt's das! Macht jeder Allgemeinmediziner gerne, und was er selbst nicht kann, lässt er per Auftrag von Spezialisten durchführen.

Leider zahlt die Kasse das ganze aber nicht. Ab 35 J. gibt es jedoch den Checkup, der von den Kassen erstattet wird. Sollte dabei etwas auffallen, werden die weiteren Untersuchungen von der Kasse gezahlt.

Eigentlich sieht der Arzt an den Blutwerten ob alles ok ist, und das ziemlich umfangreich, da alle Vorgänge Einfluss auf bestimmte Werte im Blut haben. Wenn du zum Beispiel irgendeine Entzündung hast, die du vielleicht auch gar nicht merkst, dann steigt meistens der CRP. Natürlich gibt es auch ganz spezielle und unzählige Untersuchungen im Blut die aber nicht zum natürlichem Kontroll-Check gehören. Der "normale Standart" langt meistens aus, um zu erkennen, ob etwas nicht stimmt...

Was möchtest Du wissen?