Gibt es Naturkosmetik Tagescremes mit Lichtschutzfaktor?

4 Antworten

Auch in der "Naturkosmetik" gibt es Sonnenschutzcremes. Allerdings musst du aufpassen, die meisten enthalten Alkohol, und der ist ja so ziemlich das Schlimmste, was du deiner Haut antun kannst (außer ungeschützter UV-Exposition natürlich).

Ich handhabe es seit über 20 Jahren so, dass ich erst meine Pflegeprodukte wie Serum und zusätzliche Feuchtigkeitscreme auftrage und danach eine Lichtschutzcreme mit mindestens LSF 15. Danach Make-up.

... von Weleda, die sind doch nun wirklich fit.

Weleda hat einen Lichtschutzfaktor in ihren Tagescremes? Nein, haben sie nicht. STand heute noch in der Drogerie davor. Weder Weleda, Lavera oder Alverde....

Von alverde gibt es eine CC creme mit LSF 6

aloe vera gel mit jojobaöl mischen?

hi! habe eine frage bezüglich hautpflege! verwende schon seit über 2 jahren la roche schäumendes reinigungsgel zum abschminken oder eben einen kleinen klecks morgens und abends um mein gesicht zu waschen. das einzige was ich nach der reinigung und nach dem duschen verwende ist reines aloe vera gel das ich auch bereits gute 2 jahre benutze.

ich sag mal im vorhinein dass man seine haut eher kaputt macht als gesünder wenn man sie zu viel pflegt. hatte mal eine phase an der ich jeden 2ten tag ein kamillendampfad , ein peeling (natürlich selbst hergestellt mit zucker, honig und milch) und heilerdemasken machte und das ganze (auch wenn es reine naturkosmetik ist) hatte meine haut dermaßen aus dem gleichgewicht gebracht dass ich an einigen stellen richtige verhornungen und entzündete mitesser bekommen hatte. als ich dann wieder rein nur auf mein waschgel und aloe vera gel umgestiegen bin hatte sich meine haut wieder gut eingependelt und schon allein aus diesem erlebnis heraus bin ich mit übermässiger pflege (auch wenns natur pur ist) sehr vorsichtig und versuche so wenig wie nur möglich meine haut mit pflegenden substanzen zu überfüttern. und was mich am meisten erstaunt ist die tatsache dass unsere haut sich nachts oftmals am besten regeneriert und das ganz ohne irgendwelche produkte die unsere haut zukleistern. ich habe oft das gefühl dass meine haut morgens nach dem aufstehen einfach am schönsten ist und vollkommen im gleichgewicht :o)

meine haut bedankt sich mit dieser für mich vollkommen ausreichenden pflege indem ich nur selten unreinheiten bekomme. ich bin auch im großen und ganzen zufrieden mit meiner haut aber jetzt kommts:

nach dem duschen entfettet meine haut stark und spannt, aloe vera gel danach gibt zwar die nötige feuchtigkeit zurück aber das spannungsgefühl wird sogar noch schlimmer da ich ja meiner haut nur reine feuchtigkeit durch aloe zurückgebe aber kein fett dass das ganze geschmeidig hält. nach einigen stunden fängt meine t-zone zum nachfetten an.

nun frage ich mich ob die t-zone deshalb eher nachfettet weil ich nach dem duschen meinem gesicht kein fett zurückgebe und dadurch eine überproduktion des "eigenfettes" der haut dadurch entsteht?

ich dachte mir nun, um das entgegenzuwirken könnte ich doch einfach die täglich benötigte menge an aloe vera mit ein paar tropfen jojobaöl vermischen? da ich empfindliche haut habe und angst habe meine poren mit zusätzlichen fett zu verstopfen bin ich bei der sache sehr unsicher. auch wenn es reine naturprodukte sind und dem jojoba"öl" nachgesagt wird dass es gut in die haut einzieht und keineswegs verstopfen würde...sind mir nichtsdestotrotz auf ölbasierende produkte nicht ganz geheuer.

nun wie seht ihr das ganze? soll ichs wagen oder auf jojobaöl verzichten?

danke im voraus für eure antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?