Gewöhnt sich der Körper an eine Ernährungsumstellung?

5 Antworten

Vielleicht liegt das mit der "Unruhe" in deinem Körper daran, dass du mehr Obst ist (falls du das tust). Angeblich kann der Körper mehr als eine bestimmte, recht geringe Menge, an Fruchtzucker täglich nicht gut vertragen und reagiert mit Verdauungsproblemen. Ich weiß nicht, ob es stimmt, aber meine These ist, dass unsere Vorfahren auch noch keinen raffinierten Zucker kannten und daher viel mehr Fruchtzucker zu sich genommen, als wir heute. Unsere Verdauung funktioniert noch genauso, wie die der letzten wildlebenden Homo sapiens und daher denke ich (wie gesagt, ist nur eine These), dass sich unser Körper auch wieder daran gewöhnt, viel Fruchtzucker zu essen. Ich essen täglich weit mehr als die empfohlenen zwei Portionen Obst, weil ich einfach nicht so gerne Gemüse mag, und habe nach einer Zeit auch keine Verdauungsprobleme, sprich Durchfall und Grummeln im Bauch, mehr gehabt, wenn ich auch etwas "festeres" in Form von Knäckebrot am Tag zu mir genommen habe.

Falls deine "Unruhe" im Körper jedoch nicht vom Obst her rührt, liegt es vielleicht daran, dass deine Süßigkeiten vorher aus viel Schokolade bestanden. Schokolade (Kakao) enthält Koffein, welches ein Nervengift ist, also den Körper abhängig macht. Er macht vielleicht einen kleinen Entzug durch, aber das ist nicht gefährlich und geht auch bald vorbei.

Sofern du also keine Allergien gegen gewisse Lebensmittel hast, müsste dein Körper sich 1. recht schnell an die gesunde Ernährung gewöhnen und es dir 2. auch noch mit mehr Vitalität und Widerstandsfähigkeit danken ;-)

Ich glaube kaum dass sich der Körper dran gewöhnt. Ich hatte auch Zeiten wo ich mir vornahm gesund zu essen und schön Wasser zu trinken, da bin ich sogar nachts aufgestanden und hab mich über meine Zitronenlimonade hergemacht, weil ich so Heißhunger darauf hatte. Ich denke Geschmäcker bleiben, so etwas kann man sich nicht abgewöhnen.

Ja. Aber von Anfang an ganz verzichten weckt nur psychisch mehr verlangen nach Null-Kalorien. Also lieber ab und an mal etwas hochwertige 70+ % Kakaogehalt-Schokolade bewußt genießen, als sich sinnlos "Zeug" reinzustopfen, schlechtes Gewissen zu haben und noch mehr "Zeug" zu essen. Denn das schlechte Gewissen treibt das Verlangen noch in die Höhe!

ja, aber ich würde nicht sofort einschränken, sonst bekommst du sofort heisshunger und dann nimmst du erst recht viel zucker zu dir. immer weniger, das geht schon - und ab und zu auch einen naschtag gönnen, sonst geht das nicht ;D

Sicher gewöhnt sich der Körper daran.Anfangs wirst du die Süssigkeiten noch vermissen,aber später denkst du da garnicht mehr dran.Und gesünder ist es allemal.

Was möchtest Du wissen?