Gewichtzunahme Weinachtszeit?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Darauf achte ich nicht 60%
Ja 30%
Nein 10%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Darauf achte ich nicht

Gerade in der Vorweihnachtszeit nasche ich die ganze Weihnachtsleckerein unheimlich gerne und achte da nicht auf die Kalorien. Man isst es ja nicht jeden Tag und die 4 Wochen im Jahr schaden auch nicht.

Allerdings muss ich zugeben, dass ich im Januar schon etwas auf die Ernährung achte und wieder mehr Obst und Gemüse knabber. Liegt aber eher mit dem Endspurt im Fasching zusammen

Darauf achte ich nicht

Und ich nehme dennoch nicht zu. Und nein, ich verkneife mir weder Lebkuchen und Co noch das Weihnachtsessen. Aber ich futtere halt nicht bis zum geht nicht mehr. Ein Lebkuchen am Tag ist genauso lecker wie 3. Und dafür gibt es in der Weihnachtszeit halt nichts von den anderen Süßigkeiten, dich ich sonst mal nasche.

Nein

Ich esse und nasche an Weihnachten genauso wie an den anderen Tagen und nehme deswegen nicht zu.

Darauf achte ich nicht

Man sollte das Leben genießen :-)

Ja

Aber die paar Kilo nehme ich sehr schnell wieder ab.

bei mir dauert es lange,da kommt schon bald wieder ostern

Abnehmen mit 1600 Kalorien?

Halluu. Ich bin weiblich, wiege leider 80 Kilo und bin 160cm groß. Ich habe in den letzten 3 Jahren 20 Kilo zugenommen, wobei ich mich seit über einem Jahr nun zwischen 77 und 80 Kilo halte. Ich esse täglich zwischen 1300-1600 Kalorien und mache täglich 20 Minuten Workout-Kraftraining. Aber ich nehme nicht ab. Ein Grund könnte sein, dass es an meiner Schilddrüsenunterfunktion liegt. Doch ich nehme Hormone dagegen und die typische Müdigkeit und Schlaffheit bei einer Unterfunktion ist weg. Ich bin gut eingestellt. Aber warum nehme ich nicht ab? Ich drehe echt durch. Ich baue Muskeln auf, ich werde auch fitter, doch mein Gewicht bleibt. Habt ihr Tipps und Ratschläge? Kann das an der Psyche liegen? Das einzige mal, wo ich tatsächlich auf 75 Kilo runter gekommen bin, war als ich 1 1/2 Monate nur zwischen 500-800 Kalorien zu mir genommen habe. Doch ich weiß nicht, ob ich das nochmal schaffe. Und das ist auch alles andere als Gesund und könnte womöglich meinen Stoffwechsel nur noch mehr schaden. Doch ich bin echt verzweifelt und bin drauf und dran, nochmal so einen Monat durchzuhalten. Der Witz ist. Im September hab ich ganz normal gegessen, Frühstück, Mittag Abend. Zwischen 1400 und 1700 in etwa. Ich habe 2 Kilo abgenommen und wog 74 Kilo... Ich habe dann Ab Oktober 6 Kilo zugenommen, bei gleicher Ernährung. Jetzt habe ich auch einen super schönen Dehnungsstreifen am Bauch bekommen. Was ist nur los xD Mitte Oktober bis Ende Dezember 6 Kilo.

Achja. Ernährungstipps die mir nichts mehr helfen. Low carb, high carb, kein Frühstück, Frühstück, low fat, vegetarisch, vegan, pesketarisch, Milch weg lassen... Alles schon ausprobiert. Low carb vertrag ich überhaupt nicht. Wie gesagt, das einzige was half, war hungern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?