Gewichtszunahme nach OP

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fachkundige Ernährungsberatung ist in Deinem Falle wirklich das einzig richtige.

Schließlich wäre es ja fatal, wenn Du etwas falsch machst und kriegst den JoJo-Effekt (so googeln).

.

Viele Hausärzte arbeiten auch mit Ernährungsberatern zusammen. Frag bei Deinem doch mal nach.

.

Wichtig ist auch, dass Du genug Wasser trinkst:

Dein Körper braucht täglich pro Kilogramm Deines Körpergewichts 30 ml Wasser:

50 kg = 1,5 Liter

60 kg = 1,8 Liter

70 kg = 2,1 Liter

80 kg = 2,4 Liter

90 kg = 2,7 Liter

100 kg = 3 Liter

usw.

Wenn Du salzreich isst oder viel Süßes, brauchst Du mehr Wasser.

(15 bis 20 Minuten vor jedem Essen ein bis zwei Gläser Wasser, damit bist Du schon ganz gut dabei - zum Essen ist der Magen dann wieder leer. Den Rest schaffst Du dann auch leicht.)

Besorg Dir eine 1/2-Liter-Wasserflasche, die Du immer bei Dir hast. Eine ganze Weile kannst Du sie mit Leitungswasser auffüllen. Meine Erfahrung: Die leere Flasche wird in Cafés und Restaurants vom Personal im allgemeinen freundlich mit Leitungswasser aufgefüllt.

Ein sehr gutes Buch zu diesem Thema ist das von dem Arzt Batmanghelidj (gesprochen: bat-man-gsche-lidsch):

Wasser - die gesunde Lösung

Darin wird sehr gut erklärt, wie es dem Körper geht mit zu wenig und wie mit genug Wasser.

Er beschreibt viele Fallbeispiele, wie Menschen gesundeten, nachdem sie ihren Körper mit ausreichend Wasser versorgten und zweimal täglich eine halbe Stunde flott spazierengingen.

(Wenn Du gerne liest: Dieses Buch ist echt klasse.)

leider geht es mir ebenso meine freunde des hauses sind alles ärzte bis zum urologen und operateur vom herz bis zur prostata doch alle sagen mir da ich2007 eine total entfernung der prostata hatte dass es wenig möglichkeiten gibt ab 62 so alt bin ich 18 kg wieder abzunehmen die ich zugenommen habe.bin in sport gegangen seit 2008 im februar bis 2010 januar nichts hilft abzunehmen ,wie meine bekannten es sagten.leider ich bin sehr traurig über diese mehrzunahme nach op von 18 kg ich hoffe dass man sich nicht immer an den strohhalm klammert hurra denk ich ich lebe noch.egal ob ich 96 kg habe alles gute dir

Da bist du hier nicht richtig.Wende dich an deinen Urologen entweder er hilft dir selber oder er schickt dich zu einem Ernährungsberater.Du hast durch die OP eine Hormonumstelleung erfahren .Las dich beraten

Gehe mal ins LOGI-Forum, da sind etliche Leute mit den gleichen Problemen (wenn auch mit anderer Ursache). Man kann sich satt essen und nimmt vernünftig und gesund ab, wenn man das möchte. Alles Gute!

die hormonelle Umstellung hatt immer eine Gewichtszunahme als Begleiterscheinung,du musst es nun langsam wieder reduzieren,mit den bekannten Mitteln..FDH,Spor und nicht noch mehr explodieren lassen,ist ja wie die wechseljahre zu betrachten.

Was möchtest Du wissen?