Gestank im Abteil, wenn die Bahn bremst

5 Antworten

Spitzenmäßige Antwort der Bahn (steht in dem Link-Text):

"[früher] hat man asbesthaltige Bremsen verwendet (...) Also es ist Betriebsgeheimnis von den Bremsenherstellern, was da nun alles genau drin ist

@Andreas12321

Noch mehr Antworten von Prof. Markus Hecht (TU Berlin):

"Ende der 80er verboten, bis dahin hatten die Zugreisenden immerhin schon jahrzehntelang asbesthaltigen Bremsstaub eingeatmet (...) Genaues verraten die Bremsbelaghersteller leider nicht (...)Die Deutsche Bahn versichert jedoch, dass keine Gesundheitsgefahr von den Bremsbelägen ausgehe (...) Ein Ersatz für die Stinkebremsen ist übrigens nicht in Aussicht."

Und wenn der Zug mal wieder zu spät dran ist

"Dann müssen die Reisenden zur Not eben einfach mal …. die Luft anhalten …! "

kommt von den bremsen und die waggons sind offensichtlich nicht luftdicht, wäre auch eine katastrophe...

Hi :-).....vielleicht war es auch nur "Zufall". Ich habe noch nie etwas "gerochen" !

Hey,

mir ist das auch schon öfters aufgefallen, scheint wohl "normal" zu sein...

Mir wurde mal während einer Zugreise von einem Mitreisenden erklärt, dass das Bremsflüssigkeit sei, die austritt und dann diesen Gestank auslöst.

Das ist aber wohl nicht weiter gefährlich, sondern nur unangenehm... und passiert halt manchmal.

Was möchtest Du wissen?