geschwollener kleiner zeh

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

kühlen, salben. weiter beobachten.. ansonsten zum Arzt

Solange man die Ursache nicht kennt kann dir auch niemandl ein Mittel empfehlen. Manchmal heilt sowas von selbst. Für eine homöopathische Behandlung musst du zu einem gut ausgebildeten Behandler gehen, der wird dir ein Mittel geben das auch andere Symptome miteinbezieht.Wie z.B. Unverträglichkeit bestimmter Speisen oder Kältempfindlichkeit.

Für eine homöopathische Behandlung musst du zu einem gut ausgebildeten Behandler gehen, der wird dir ein Mittel geben das auch andere Symptome miteinbezieht.

Wie sieht denn so eine gute Ausbildung aus?

@Mouse1982

Heilpraktiker machen mindestens eine einjährige Vollausbildung, oder eine ca. dreijährige Wochenendausbildung. Bei homöopathischen Ärzten gibt es in einigen Universitäten stufenweise Zertifizierungskurse. Ein Arzt der eine entspechende Ausbildung hat bekommt dann bei einigen gesetzlichen Kassen eine Kassenzulassung für die gesamten Behandlungskosten. Die Technikerkrankenkasse bietet sowas an. Ich glaube es sind ca. 50 Krankenkassen die klassisch homöopathische Behandlung bezahlen, lässt sich sicherlch googeln.

@Marigoldi

Ich habe mal recherchiert, man muss für den Heilpraktiker gar keine Vollausbildung machen, sondern man muss nur eine Prüfung bestehen, für die man selber lernen kann.

Das widerspricht irgendwie deiner Aussage.

Schuhe prüfen (echtes Leder), besser noch Sandalen, Strümpfe aus grob gestrickter Schurwolle tragen (klimaregulierend, Massageeffekt, schadtstofffrei), die Füsse täglich mit mildem Kamille-Panthenol Babywaschgel reinigen und beruhigen. Bei mir hats schnell geholfen...

frag deien mutter sie weiss es warschenlich mit o einer creme einschmieren ist glaube ich das beste ;)

Bist du vielleicht ohne etwas zu merken irgendwo gegengestossen. Schmerzen oder keine Schmerzen

Nur wenn ich es berühre gibt es leichte schmerzen

Was möchtest Du wissen?