Geruchssinn gestört, Ernährungsumstellung?

4 Antworten

Ich tippe auch darauf daß Deine Geschmacksnerven sich so langsam normalisieren. Je weniger verarbeitete Lebensmittel man zu sich nimmt, desto besser wird de Wahrnehmung. Dafür spricht auch daß Du den Vanillegeschmack wahrnimmst. Vanillin ist Aromenspender Nummer eins für alles Süße und Schokoladige.

Den süßen Krempel von früher mag ich gar nicht mehr, oder bestenfalls in sehr reduziertem Umfang. Es schmeckt einfach zu süß.

Ich hab meine Ernährung auf Low Carb umgestellt und ich habe das Gefühl, dass Süßigkeiten, die ich früher mochte, jetzt einfach VIEL zu süß sind. Ich weiß aber nicht, ob das mit deinem Problem vergleichbar ist,

genau so war es bei uns allen auch hier als wir umgestellt haben! ;) - das passt so und ist auf jeden fall vergleichbar.

Hi, wenn du dieses Empfinden direkt auf die Ernährungsumstellung zurückführen kannst, dann ist das auch sicher so!
War bei mir genauso. Du erlebst nun, dass die industriellen Produkte einfach NUR aus Zucker bestehen, daher auch nach nichts anderem riechen!
Wenn du Naturprodukte isst, wirst du feststellen, dass vieles anders riecht als zuvor.
Mit der Zeit verändert sich deine Wahrnehmung wieder so zur Natur hin, dass du indusitrieessen gar nicht mehr angreifen kannst :D - und das ist gut so.
also kein Stress, dass ist eine gute und natürliche Sache!

Hmm gehe mal zum Arzt.

Zum HNO evtl. Liegt eine Verkrümmung der Nasenscheidewand vor.

Was möchtest Du wissen?