Gerstenkorn im/am Auge?! Es juckt wie verrückt..hilfe

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hast du eine rotlicht-wärmelampe??das hilft.sonst morgen auf zum arzt und dir ne salbe verschreiben lassen

Beutel heiße Kamille aufs Auge legen.

Hallo,

Ein Gerstenkorn im Auge wird als unangenehmer Fremdkörper empfunden. Das Auge rötet sich, schmerzt und kann sich im schlimmsten Fall sogar entzünden. Studien zufolge kann der „ungebetene Gast“ jedoch mit einer Rotlichtbestrahlung behandelt werden.

Ursache: Sofern ein Gerstenkorn auftritt und Diabetes bislang nicht diagnostiziert wurde, sollten Betroffene umgehend den Arzt aufsuchen. Ein Gerstenkorn kann nämlich ein Hinweis auf die Zuckerkrankheit sein. Bekommen Menschen überdurchschnittlich oft ein Gerstenkorn, kann dies ein Hinweis auf Diabetes mellitus sein. Aber auch andere Ursachen kommen in Frage. So kann sich ein Gerstenkorn (Hordeolum) aufgrund einer bakteriellen Infektion bilden, vor allem Menschen mit einem geschwächten Immunsystem (z.B. aufgrund von Krankheiten) sind häufig betroffen.

Symptome: Beim Gerstenkorn handelt es sich um eine akute Ansammlung von Eiter in den Liddrüsen des Auges, es verursacht bei Betroffenen zumeist Schmerzen. Der Arzt unterscheidet zwischen zwei Formen: das Hordeolum internum befindet sich an der Lidinnenseite des Auges und ist oftmals nicht sichtbar. Das Hordeolum externum dagegen bildet sich im Bereich der Lidkante oder der Wimpern und kann mit einem geschulten Auge bemerkt werden. Aber keine Sorge – Freunde und Bekannte werden es bei nicht genauem Hinsehen auch eher nicht entdecken.

Bildet sich ein Gerstenkorn, entsteht vorerst eine gerötete Stelle, das Gerstenkorn ist vorerst noch nicht genau abgrenzbar. Erst nach einiger Zeit bilden sich Umrisse um das Gerstenkorn. Hinzu kommt eine druckschmerzhafte Schwellung, in einigen Fällen ist sogar die Bindehaut betroffen (vor allem bei dem inneren Gerstenkorn). Nach einiger Zeit sammelt sich Eiter im Gerstenkorn an, dies kann zu Spannungen führen, oft ist ein markanter Eiterpunkt auf dem Knoten sichtbar. In der Regel platzt das Gerstenkorn nach wenigen Tagen von selbst auf und heilt ab, nur selten wird die Entzündung am Auge von Beschwerden wie ein allgemeines Krankheitsgefühl, Fieber oder geschwollenen Lymphknoten begleitet.

Selbstmedikation und Hilfe aus der Apotheke: In den meisten Fällen bildet sich das Gerstenkorn von selbst wieder zurück indem es platz. Vor allem Geduld der Betroffenen ist hier gefragt. Studien zufolge können Rotlichtlampen die Schmerzen mindern und eine rasche Abheilung fördern. Die Wärme wirkt sich positiv auf den Heilungsprozess aus, jedoch ist hierbei feuchte Wärme keinesfalls empfehlenswert, da dies die Bakterienverbreitung begünstigt. Zur desinfizierenden Wirkung kann hier allerdings mit etwas Kamillentee zum betupfen eine Ausnahme gemacht werden. Alternativ kann das Gerstenkorn mit speziellen Antibiotika-Salben behandelt werden. Diese sind in Form von Augensalben oder auch als Augentropfen erhältlich. Ein vielfach verwendeter antibiotischer Wirkstoff ist Gentamicin. Zudem ist die Anwendung von antiseptischen Medikamenten (Augentropfen und -salben) sinnvoll, um den betroffenen Bereich zu desinfizieren. Betroffene sollten niemals mit den Fingern am Gerstenkorn herumdrücken.

Wann zum Arzt: Treten Gerstenkörner immer wieder auf, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Er kann feststellen, welche Ursache dahinter steckt und schwere Erkrankungen ausschließen. Normalerweise reicht der Blick des geschulten Arztes, um eine Diagnose zu stellen. Manchmal muss das Lid durch den Arzt nach oben gedreht werden, sofern das Gerstenkorn nicht sichtbar ist. Der Arzt erkennt typische Anzeichen eines Gerstenkorns wie Rötung, Schwellung und Entstehung der lokalen Eiteransammlung am bezeichnenden Aussehen. Selten muss das Gernstenkorn mit einem Skalpell durch den Arzt aufgeschnitten werden, damit der Eiter durch die Öffnung heraustreten kann.

Unterschied zwischen Gerstenkorn und Hagelkorn: Oft wird das Gerstenkorn mit dem Hagelkorn (Chalazion) verwechselt. Die Ursache von Hagelkörnern liegt aber in der Aufstauung von Meibom-Drüsen und schmerzen normalerweise nicht. Zudem nimmt die Bildung des Hagelkorns viel mehr Zeit ein als die des Gerstenkorns. Ab und zu wird das Gerstenkorn zudem fälschlicherweise für eine Tränendrüsenentzündung, ein Talgdrüsenkarziom oder für einen bösartigen Tumor am Augenlid gehalten.

Ich hoffe damit ist auch deine Frage der Herkunft geklärt. Ich hoffe ich konnte dir mit meinem Beitrag helfen :-)

Meine Quelle: http://www.katharinen-apotheke-braunschweig.de/tag/gerstenkorn-selbst-behandeln/

Gute Besserung!

den Finger in der Handfläche reiben bis er heiß ist und dann an das Gerstenkorn halten. Das mehrere male wiederholen ;)

Du bist ja lustig!!! Ich weiß das man genau das nicht machen soll du doof-schwetzer!

@PrettyClose

...ich mach das immer wenn ich ein Gerstenkorn hab... du solltest dir natürlich nicht mit dreckigen Fingern ins Auge fassen aber Wärme hilft!

und was is das denn überhaupt für ein kommentar?! Aufkratzen is ja wohl auch nich viel besser! also behalte bitte deine beleidigenden Kommentare für dich!

@Swarley180

ich hab an dem abend mal gegoogelt, was man tun soll und was nicht, und da stand halt, das man sich nicht ins auge fassen soll und das man hitze vermeiden und danach hab ich diese antwort hier gelesen und mit dem zwinkern, wirkte es als ob jemand wollte das sich mein auge nicht bessert ( ich weiß ja nicht, aber hier gibt es solche und solche leute,..) daher wäre es kein wunder gewesen..^^ aber wenn das nich so is dann sorry tut mir leid.:D

Wenn du dir sicher bist was es ist kannst du gleich direkt in die Apotheke gehen, erspart zeit. Ich weis wie nervig das ist. Und geh jetzt schlafen! Dann spürst du nix ;)

Was möchtest Du wissen?